Ich arbeite in einem klimatisierten Büro. Seitdem ich schwanger bin, habe ich ständig eine verstopfte Nase. Bekommt mein Kind noch genug Sauerstoff?

Auch ohne Erkältung leiden viele schwangere Frauen unter einer ständig verstopften Nase. Der Grund: Alle Schleimhäute sind in der Schwangerschaft stärker durchblutet und oft geschwollen. An den Atemwegen kann das besonders störend sein, denn wenn nicht ausreichend Sauerstoff eingeatmet wird, sind Konzentrationsstörungen, Müdigkeit und Kopfschmerzen die Folge. Normalerweise kommt es jedoch dadurch nicht zu einer Minderversorgung des Ungeborenen.

Mit Vaseline, einer einfachen Hautpflegecreme oder einem Nasenspray (entweder physiologische Kochsalzlösung oder in niedrig dosiertes Schnupfenspray für Säuglinge) können Sie Ihre Nasenschleimhaut anfeuchten und vor dem Austrocknen schützen. Stellen Sie Luftbefeuchter auf und inhalieren Sie abends mit Fichtennadel- oder Minzöl. Nachts kann es helfen, mit etwas höher gebettetem Kopf zu schlafen.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH