Sex-Mythen - Stimmt das wirklich?

Newsticker

Einmal, zweimal, dreimal? | 08.12.2017

Menschen, die viel Sex haben, sind tendenziell auch glücklicher – das belegen einige Studien. Ist die Häufigkeit von Sex deshalb ein Indikator für eine glückliche Beziehung? Und: Wie viel Sex ist genug? In einer grossen Untersuchung der University of Toronto wurden über 40 Jahre 30.000 Amerikaner dazu befragt. Das Ergebnis: Je mehr Sex jemand hat, desto glücklicher ist er oder sie grundsätzlich. Für Paare erhöht sich das Glück jedoch mit mehr als einmal Verkehr pro Woche nicht mehr. Und für Singles hängt es offenbar von weiteren Faktoren ab, bspw. von den Umständen, unter denen das Liebesspiel stattfindet und wie wohl sie sich beim Sex ausserhalb einer Beziehung fühlen. Ausserdem zeigen die Untersuchungen, dass Klischees (z.B. Männer wollen mehr Sex und ältere Menschen haben weniger Sex) nicht stimmen: Es gab keine Unterschiede nach Geschlecht, Alter oder Länge der Beziehung.

loading