Anzeige

Die Kehr­sei­te der Me­dail­le

Schwangerschaftskolumne Woche 23  Sorgenfrei

Schwan­ger­schafts­ko­lum­ne Wo­che 23


Letz­te Wo­che habe ich mich sehr dar­über ge­freut, dass ich nun schwan­ger ge­nug bin, um als Mit­glied im Eltern­clan ak­zep­tiert zu wer­den. Ein lang­jäh­ri­ges Clan-Mit­glied be­grüss­te mich mit ei­nem Au­gen­zwin­kern im Su­per­markt. Ich ge­hö­re nun also of­fi­zi­ell dazu.

Ich mag mei­ne neue Zu­ge­hö­rig­keit zu die­sem Eltern­clan. Nur lei­de ich seit heu­te an ei­nem im Clan wohl­be­kann­ten Sym­ptom. Es nennt sich "Zu­kunfts­ängs­te". So völ­lig ir­ra­tio­na­le Zu­kunfts­ängs­te. Wie an­ge­wor­fen, schein­bar aus dem Nichts, schnellt mir plötz­lich ein Ge­dan­ke durch den Kopf, so schreck­lich, wie ich ihn zu­vor gar nicht kann­te: "Was, wenn un­ser Kind..." und dar­auf fol­gend die be­sorg­nis­er­re­gends­ten Sze­na­ri­en.

Ob­jek­tiv be­trach­tet ist es ab­surd, dass ich mich ge­ra­de mal so mit­tel­schwan­ger dar­um sor­ge, ob un­ser Sohn mal ger­ne in den Kin­der­gar­ten ge­hen wird oder nicht. Und trotz­dem zer­reisst mir der Ge­dan­ke, dass er es un­ter Um­stän­den nicht wird, ge­ra­de das Herz. Ich neh­me an, dass ich mich bei der Mut­ter im Su­per­markt mit die­sen Zu­kunfts­ängs­ten an­ge­steckt habe. Wie ich die­se wie­der los­wer­den kann, bleibt mir ein Rät­sel. Mein „Sor­gen-frei"-Ba­de­salz hat nicht ge­hol­fen.

Also sit­ze ich da, zer­bre­che mir den Kopf über die Kin­der­gar­ten­zeit un­se­res "Muf­fins" und weiss mir nicht so recht zu hel­fen. Nur ei­nes bleibt mir üb­rig: Per­spek­ti­ven­wech­sel. Ja, viel­leicht ge­hö­ren die­se schein­bar so ir­ra­tio­na­len Sor­gen ein­fach zum "El­tern-Vor­be­rei­tungs­kurs", den mein Ge­hirn ge­ra­de ab­sol­viert. Viel­leicht wer­de ich mir ge­ra­de der gros­sen Ver­ant­wor­tung be­wusst, wel­che ich als Mama von die­sem klei­nen Bu­ben habe. Viel­leicht ist die­se Ver­ant­wor­tung manch­mal ein­fach be­ängs­ti­gend und ruft des­halb eben die­se Ängs­te her­vor.

Aber viel­leicht sind die­se Ängs­te auch ein­fach ganz nor­mal. Und viel­leicht so­gar gut und ge­sund. Ich be­sor­ge mir ja schliess­lich nicht nur eine neue Zim­mer­pflan­ze. Ich wer­de Mama!

Die Ko­lum­nis­tin

Schwangerschaftskolumne_Portrait_Giulietta

Giulietta Martin ist Hebamme, Mama von drei kleinen Kindern und lebt im Berner Oberland. Unter mama.kritzelei veröffentlicht sie auf Instagram regelmässig humorvolle Szenen aus dem Familienalltag.

Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 30.01.2020, GM

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
9/12/2022
Mutter hält die Hand des Neugeborenen

En­zym-Man­gel - Ur­sa­che für Kinds­tod?

Wenn ein Baby im Schlaf ohne er­kenn­ba­ren Grund auf­hört zu at­men, spricht man vom plötz­li­chen Kinds­tod (SIDS) , des­sen …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige