Anzeige

Ich dach­te, in der Schwan­ger­schaft ver­schwin­den Pi­ckel und Mit­es­ser. Aber mei­ne Haut ist noch fet­ti­ger ge­wor­den.

Es ist nicht ein­deu­tig vor­her­seh­bar, wie die Haut auf die ver­än­der­te Hor­mon­si­tua­ti­on in der Schwan­ger­schaft re­agiert. Tro­cke­ne Haut kann fet­ti­ger wer­den. Und Frau­en, die frü­her mit un­rei­ner Haut oder Akne zu kämp­fen hat­ten, ha­ben plötz­lich eine rei­ne Pfir­sich­haut.

Durch die Schwan­ger­schafts­hor­mo­ne wird mehr Was­ser in der Haut ein­ge­la­gert und das macht sie pral­ler und fes­ter. Klei­ne Fält­chen fal­len we­ni­ger auf. Die stär­ke­re Durch­blu­tung der Haut lässt auch klei­ne Un­rein­hei­ten ver­schwin­den. An­de­rer­seits er­hö­hen die Talg- und Schweiss­drü­sen ihre Ak­ti­vi­tät, und da­durch kann Akne ent­ste­hen oder sich ver­schlim­mern.

Vor­sicht soll­ten Sie mit neu­en Pfle­ge­pro­duk­ten sein: Schwan­ge­re re­agie­ren leich­ter mit ei­ner All­er­gie. Kau­fen Sie die neu­en Prä­pa­ra­te für fet­ti­ge Haut zu­nächst in der kleins­ten Grös­se. Viel­leicht kann man Ih­nen auch eine Pro­bier­grös­se mit­ge­ben.

Letzte Aktualisierung: 21.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
12/1/2021
Lunchbox mit diversen Gemüse- und Obstsorten

See­len­kost

Kin­der, die viel Obst und Ge­mü­se es­sen, sind fröh­li­cher, aus­ge­gli­che­ner und ent­spann­ter , wie eine bri­ti­sche Stu­die …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige