Anzeige

Der Kopf­durch­mes­ser mei­nes Ba­bys ist nicht so gross, wie er in der 22. Wo­che sein soll­te. Wor­an liegt das?

In den meis­ten Fäl­len liegt eine harm­lo­se Ab­wei­chung vom sta­tis­ti­schen Durch­schnitt vor. Wenn die El­tern ei­nen eher klei­nen Kopf­um­fang ha­ben, kann man an­neh­men, dass auch der Kopf ih­res Kind nicht über­durch­schnitt­lich gross sein wird. Hin­zu kommt, dass bei be­stimm­ten Kopf­for­men, z.B. ei­nem schma­len Schä­del, der Kopf­durch­mes­ser eher klein ist. Misst man aber den Kopf­um­fang, ist der Wert in Ord­nung.

Bei ei­ner deut­li­chen Ab­wei­chung von der Norm soll­te man aber sehr ge­zielt nach Hirn­fehl­bil­dun­gen su­chen. Das gilt vor al­lem, wenn zu­sätz­lich zum klei­nen Kopf­mass kör­per­li­che Auf­fäl­lig­kei­ten vor­lie­gen.

Letzte Aktualisierung: 28.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
6/23/2022
Schwanger sitzt auf der Wiese und streichelt ihren Bauch

Kinds­be­we­gun­gen - ver­däch­tig kräf­tig?

Schwa­che Kinds­be­we­gun­gen kön­nen auf be­vor­ste­hen­de Kom­pli­ka­tio­nen in der Schwan­ger­schaft hin­wei­sen. Dass auch ver­stärk­te…

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige