Anzeige

Scha­det es, wenn man Fol­säu­re län­ger als die emp­foh­le­nen 12 Wo­chen ein­nimmt?

Wis­sen­schaft­lich un­be­strit­ten ist, dass eine aus­rei­chen­de Ver­sor­gung mit Fol­säu­re in der Früh­schwan­ger­schaft beim un­ge­bo­re­nen Kind das Ri­si­ko für Neural­rohr­de­fek­te (z.B. of­fe­ner Rü­cken) ver­min­dert. Ei­ni­ge Stu­di­en deu­ten auch dar­auf hin, dass frü­he Fehl­ge­bur­ten, eine Prä­eklamp­sie (Ge­sto­se) oder vor­zei­ti­ge Pla­zen­ta­lö­sung bei Fol­säu­re­man­gel et­was häu­fi­ger ist. Frau­en, die eine Schwan­ger­schaft pla­nen, soll­ten des­halb mög­lichst schon ei­nen Mo­nat vor Ein­tritt der Schwan­ger­schaft zu­sätz­lich ein Fol­säu­re-Prä­pa­rat ein­neh­men, denn der Be­darf ist selbst bei be­wuss­ter Er­näh­rung mit viel grü­nem Ge­mü­se al­lein nicht zu de­cken.

Nach der 12. Schwan­ger­schafts­wo­che hat die Fol­säu­re kei­nen Ef­fekt mehr auf das Neural­rohr des Fe­ten, denn die Or­gan­bil­dung ist im ers­ten Drit­tel der Schwan­ger­schaft ab­ge­schlos­sen. Trotz­dem ist es nicht un­ver­nünf­tig, wei­ter Fol­säu­re ein­zu­neh­men. Fol­säu­re ist ein un­ver­zicht­ba­rer Bau­stein bei der Neu­bil­dung von Zel­len und des­halb an vie­len wich­ti­gen Pro­zes­sen im Kör­per des un­ge­bo­re­nen Kin­des be­tei­ligt. Und auch der wer­den­den Mut­ter tut eine er­höh­te Fol­säu­re­zu­fuhr gut: Sie hilft bei der Ver­mei­dung ei­ner Blut­ar­mut und soll das Ri­si­ko für Darm­krebs und Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen lang­fris­tig sen­ken.

Bei gleich­zei­ti­ger Ein­nah­me be­stimm­ter Epi­lep­sie-Me­di­ka­men­te oder bei ei­ner chro­ni­schen Darm­er­kran­kung kann die emp­foh­le­ne täg­li­che Do­sis von 0,4 mg auf ma­xi­mal 1 mg, in Ein­zel­fäl­len bis zu 5 mg, ge­stei­gert wer­den.

Letzte Aktualisierung: 15.04.2022, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
6/23/2022
Schwanger sitzt auf der Wiese und streichelt ihren Bauch

Kinds­be­we­gun­gen - ver­däch­tig kräf­tig?

Schwa­che Kinds­be­we­gun­gen kön­nen auf be­vor­ste­hen­de Kom­pli­ka­tio­nen in der Schwan­ger­schaft hin­wei­sen. Dass auch ver­stärk­te…

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige