Darf man in der Schwan­ger­schaft ein Me­di­ka­ment zum Fie­ber­sen­ken ein­neh­men?

Ho­hes Fie­ber kann in der Früh­schwan­ger­schaft frucht­schä­di­gend (te­ra­to­gen) wir­ken, d.h. es kann beim Em­bryo Fehl­ent­wick­lun­gen vor al­lem am zen­tra­len Ner­ven­sys­tem (Ge­hirn und Rü­cken­mark) aus­lö­sen, wie Neural­rohr­de­fek­te. Aus die­sem Grund ist die Ein­nah­me ei­nes fie­ber­sen­ken­den Mit­tels so­gar zu emp­feh­len.

Der Wirk­stoff Par­acet­amol gilt für Schwan­ge­re als harm­los und des­halb als Mit­tel der ers­ten Wahl. Grund­sätz­lich soll­ten Sie je­doch jede Ein­nah­me ei­nes Arz­nei­mit­tels mit Ih­ren Frau­en­arzt, Ih­rer Frau­en­ärz­tin be­spre­chen.

Letzte Aktualisierung: 09.01.2023, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
1/8/2023
Mutter überwacht Inhalation

Ver­brü­hun­gen beim In­ha­lie­ren

Weil Atem­wegs­er­kran­kun­gen (wie z.B. die RS-Vi­rus-In­fek­ti­on) bei Kin­dern zu­neh­men, wird als Haus­mit­tel der­zeit oft die I…

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner