Anzeige
Hagebutte
©
iStock

Ha­ge­but­ten­tee


Man ver­wen­det die ge­trock­ne­ten, rei­fen Früch­te der Ha­ge­but­te (Rosa ca­ni­na) ohne Sa­men, die ge­trock­ne­ten Sa­men und die ge­trock­ne­ten Blü­ten. Ha­ge­but­te wirkt an­ti­oxy­da­tiv (schützt die Zel­len), sie ent­hält un­ter an­de­rem bis zu 2.4% Vit­amin C, Pek­ti­ne und Ca­ro­ti­noi­de. Dar­um wird der Tee ger­ne ge­trun­ken, um das Im­mun­sys­tem zu stär­ken.

Zu­ta­ten

  • 2 bis 2.5 g zer­klei­ner­te Ha­ge­but­ten oder 1 bis 2 g pul­ve­ri­sier­te  Sa­men oder 1 bis 2 g Ro­sen­blü­ten.

Zu­be­rei­tung

1 Tee­löf­fel des Tees mit 1 Tas­se heis­sem Was­ser über­gies­sen. 7 Mi­nu­ten be­deckt zie­hen las­sen, dann ab­gies­sen und 3-mal täg­lich 1 Tas­se trin­ken.

Tipp

Die Ha­ge­but­te wird heut­zu­ta­ge ger­ne zur Ge­schmacks­ver­stärung von Tee­mi­schun­gen ver­wen­det. Kin­der lie­ben den Ge­schmack und die rote Far­be des Tees.

Letzte Aktualisierung: 26.03.2020, AS
Anzeige
Anzeige