Anzeige

Ein Fuss­bad

macht nicht nur müde Füs­se froh

Fussbad
©
GettyImages

Weih­nachts­ein­käu­fe oder lan­ge Spa­zier­gän­ge sind an­stren­gend. Müde Füs­se freu­en sich be­son­ders an kal­ten Win­ter­ta­gen über ein wär­men­des Fuss­bad mit Meer­salz. Be­le­bend wir­ken ein paar Trop­fen Men­thol- oder Ros­ma­rin­öl. Nach dem Bad kön­nen Sie die Füs­se mit et­was Kampf­ergeist aus der Apo­the­ke oder ei­ner wär­men­den Fuss­creme ein­rei­ben.

Und da­nach et­was Gym­nas­tik? Las­sen Sie ein­fach ei­nen klei­nen Ball un­ter den Fuss­soh­len ab­rol­len und he­ben Sie mit den Ze­hen klei­ne Ge­gen­stän­de vom Bo­den auf. Das wirkt Wun­der. Ihre Füs­se wer­den es Ih­nen dan­ken und ihre Füs­se füh­len sich woh­lig an für neue Ta­ten.

Dazu ei­nen fei­nen Kräu­ter­tee ge­nies­sen und die See­le bau­meln las­sen.

Eine Was­ser­scha­le mit Schwimm­ker­zen be­lebt den Raum und ver­bes­sert die Atem­luft. Nach der chi­ne­si­schen Har­mo­nie-Leh­re des Feng-Shui ist Was­ser eine Quel­le der näh­ren­den Qi-En­er­gie. Was­ser soll Qi an­sau­gen und kann in der Woh­nung als Ge­stal­tungs­ele­ment für ein po­si­ti­ves Raum­kli­ma sor­gen. Was­ser­scha­len mit Schwimm­ker­zen auf Kom­mo­de oder Tisch schaf­fen eine be­hag­li­che Stim­mung, gleich­zei­tig be­feuch­ten sie die tro­cke­ne Hei­zungs­luft und ver­hin­dern da­durch Schleim­haut­rei­zun­gen in Nase und Au­gen. 

Fül­len Sie ein­fach eine de­ko­ra­ti­ve fla­che Scha­le mit Was­ser und set­zen Sie Schwimm­ker­zen hin­ein. Noch hüb­scher wird es, wenn Sie Ster­ne, die mit ei­ner Aus­stech­form aus Oran­gen­scha­len ge­stanzt sind, oder aus ro­ten Ap­fel­scha­len ge­schnit­te­ne Her­zen, ne­ben den Ker­zen schwim­men las­sen. Mit et­was Duft­öl im Was­ser ver­wan­delt sich die Was­ser­scha­le so in eine wohl­tu­en­de Duft-Oase.

Duftschale
©
GettyImages
Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 19.12.2021, AS

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
9/17/2022

Ein­ste­hen für das Stil­len

Die dies­jäh­ri­ge Kam­pa­gne der Weltstill­wo­che vom 17. bis 24. Sep­tem­ber steht un­ter dem Mot­to «Ein­ste­hen für das Stil­len» …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige