Anzeige
Frau macht sich Notizen
©
GettyImages

Bei­spiel für die Ab­fas­sung ei­nes Tes­ta­ments


Wich­tig: Das Tes­ta­ment ist stren­gen ge­setz­li­chen Form­vor­schrif­ten un­ter­wor­fen; wer­den die­se nicht ein­ge­hal­ten, ist es un­gül­tig.

T E S T A M E N T


Ich be­nüt­ze die­sen An­lass, für den Fall ei­nes gleich­zei­ti­gen oder kurz hin­ter­ein­an­der er­fol­gen­den Ab­le­bens mei­ner Ehe­frau und mir selbst, nach­fol­gen­de An­ord­nung im Sin­ne von Art. 498 ff. des Schwei­ze­ri­schen Zi­vil­ge­setz­bu­ches zu tref­fen:

a) Soll­ten in ei­nem sol­chen Fall mei­ne Kin­der noch nicht voll­jäh­rig sein, so be­zeich­ne ich als Vor­mund mei­nes Ver­trau­ens …………….., wohn­haft ………….. . Der Vor­mund hat Kennt­nis von mei­nem Wunsch und ist be­reit, die­ses Amt zu über­neh­men. Soll­te die­se Per­son aus ir­gend­ei­nem Grun­de die­ses Amt nicht über­neh­men wol­len oder ver­hin­dert sein, be­zeich­ne ich als Er­satz­vor­mund …………….., wohn­haft ………….. . Ich bit­te den von mir be­zeich­ne­ten Vor­mund so­wie auch die Vor­mund­schafts­be­hör­de, die­ser Be­zeich­nung Fol­ge zu leis­ten.

b) Ich wäre froh, wenn sich der Vor­mund um die Ob­hut und Er­zie­hung der Kin­der küm­mern wür­de. Die An­zeh­rung des Kin­des­ver­mö­gens ist im Sin­ne von Art. 320 ZGB er­laubt. Die Dis­po­si­tio­nen sol­len ge­eig­net sein, die Selb­stän­dig­keit und Selbst­be­stim­mung der Kin­der zu för­dern. Die Göt­ti und Got­ten kön­nen in ge­eig­ne­ter Form in­vol­viert wer­den.

c) Der Vor­mund ver­wal­tet das über den Pflicht­teil hin­aus­ge­hen­de Ver­mö­gen ei­nes je­den Kin­des bis zu des­sen voll­ende­tem 25­ten Le­bens­jahr und über­gibt erst zu die­sem Zeit­punkt dem je­wei­li­gen Kin­de die Ver­wal­tung und das Ver­fü­gungs­recht.

Ort, Da­tum, Un­ter­schrift(en)

(Wir be­dan­ken uns sehr herz­lich bei Herrn Ro­bert Priho­da, ei­nem en­ga­gier­ten swiss­mom-Le­ser, der uns die­ses neu­tral ge­hal­te­ne Tes­ta­ments-Bei­spiel zur Ver­fü­gung stell­te)

Letzte Aktualisierung: 21.04.2020, PvE / CF / NK
Anzeige
Anzeige