Reiseapotheke

Eine Reiseapotheke - nicht nur für Ihr Baby

Sie reisen ruhiger, wenn Sie auf kleinere Notfälle vorbereitet sind. Stellen Sie sich eine kleine Reiseapotheke zusammen! Passen Sie die Liste je nach Destination und Jahreszeit an. Darin sollten auf jeden Fall enthalten sein:

  • Allenfalls regelmässig benötigte Medikamente)
  • allenfalls Medikamenten- oder Allergiepass
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutz
  • Après Soleil Lotion
  • Insektenschutz und Gel gegen juckende Mückenstiche
  • Altersgerechtes Mittel gegen Zecken
  • Globuli gegen Reisekrankheit, bei älteren Kindern Dragées
  • Abschwellende Nasentropfen bei Flugreisen (beim Landen und Abflug verwenden oder das Kind trinken lassen)
  • Kochsalzlösung für Nase und für Augen
  • im Winter Medikamente oder Globuli gegen Husten und Schnupfen
  • Wunddesinfektionsmittel ohne Alkohol
  • Wundsalbe
  • hautfreundliches Pflaster, Verbandsmaterial, Schnellverband, Gazekompressen und Gazebinden (selbsthaftende und andere), Steristrip
  • Schere
  • Pinzette, ev. Zeckenzange im Sommer
  • Fieberthermometer (am besten ein elektronisches oder Ohrthermometer)
  • Fiebersenkende, schmerzstillende Zäpfchen (bei Reisen in heisse Länder evtl. durch entsprechenden Saft ersetzen)
  • Glucose-Elektrolytlösung, falls das Kind Durchfall bekommt, allenfalls Kohletabletten, um den Durchfall zu stoppen
  • Medikamente gegen Erbrechen
  • Ev. Zahnaufbewahrungsbox (Dentosafe) bei Zahnunfall: Ein bleibender Zahn sollte im Mund (Vorsicht vor Verschlucken!) oder in kalter UHT-Milch transportiert werden. Allenfalls den ausgeschlagenen Zahn auch in einem sauberen Gefäss in physiologischer Kochsalzlösung geben. Das verzögert sein Absterben und er kann möglicherweise wieder anwachsen, wenn er beim Zahnarzt schnell eingepflanzt wird.
  • Wichtig: Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Papiertaschen- und Feuchttücher

Praktisch ist auch eine homöopathische Reise-Apotheke, welche sich ohne Risiken und Nebenwirkung gut bewährt. Ihr Kinderarzt, Ihre Kinderärztin, Ihr Apotheker oder Ihre Apothekerin wird Sie gerne dabei beraten!

Die Hausapotheke für Familien

Letzte Aktualisierung: 05.2016, AS