Baby und Kind spielen

Kinder früh und sinnvoll fördern

swissmom: Was verstehen Sie unter Frühförderung?

Sally Goetsch-Bantock: Frühförderung gewährleistet eine auf das Kind und seine individuelle Situation abgestimmte Entwicklungsförderung und unterstützt die körperliche, geistige, sprachliche und emotionale Entwicklung des Kindes. Sie ist eine spielerische, ganzheitliche Entwicklungsförderung, die das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein des Kindes stärkt. Frühförderung ist keine Aufzucht von Superbabys.

swissmom: Wieso ist eine frühe Förderung von Kleinkindern sinnvoll?

Sally Goetsch-Bantock: Heute wissen wir, dass sich in den ersten 5 Jahren 90% des Gehirns entwickelt. Ein Fundament, auf dem alles zukünftige Lernen aufbaut! Man spricht auch von Fenstern der Gelegenheit, also von Zeitabschnitten in diesen entscheidenden Jahren, in denen ein Kind unbedingt mit vielfältigen Lerninhalten konfrontiert werden soll. Daher ist es im Vorschulalter so wichtig, die Wahrnehmungs- und Denkfähigkeit auf spielerische Weise nachhaltig zu stärken und zu trainieren - mit sinnvollen Lernspielen, Bewegung, Musik und kreativen Tätigkeiten.

Zur Person

Sally Goetsch-Bantock ist Leiterin für Ausbildung und Kursentwicklung bei Gymboree Play & Music Schweiz, dem Frühförderungscenter in Zürich. Sie ist südafrikanisch-französische Doppelbürgerin, Mutter von zwei Kindern und hat unter anderem eine Montessori-Ausbildung.


swissmom:  Wie werden Kinder im Gymboree Center gefördert?

Sally Goetsch-Bantock: Die Entwicklung des Kindes zwischen Geburt und dem Alter von 5 Jahren ist so rasant, dass wir 12 verschiedene Eltern-Kind Kurse pro Woche anbieten, um jedem der einzelnen Entwicklungsschritte gerecht zu werden. In unseren Spiel- und Musikklassen werden inbesondere visuelle und taktile Stimulation, Koordination, Raumwahrnehmung sowie die kognitive und sozial-emotionale Entwicklung gefördert. Die Kurse bestehen aus Spiel, Bewegung, Musik und eine Menge Spass!

swissmom:  Was steht hinter Gymboree Play & Music?

Sally Goetsch-Bantock: Gymboree ist weltweit der führende Anbieter von altersgerechten Eltern/Kind Kursen und ist mittlerweile mit 540 Standorten auf der ganzen Welt vertreten. Die Kursinhalte werden von führenden Experten frühkindlicher Entwicklung konzipiert und basieren auf einer 30-jährigen Erfahrung. Wir bieten eine grosse Vielfalt an Aktivitäten, die auf spielerische Art Neugeborene bis 5-Jährige in allen Belangen ihrer Entwicklung bestmöglich fördern und von ausgebildeten Gymboree-Lehrerinnen mit Begeisterung vermittelt werden. 

swissmom: Die Teilnahme eines Elternteils ist bei den Kursen obligatorisch – warum?

Sally Goetsch-Bantock: Kleine Kinder lernen schneller und mit mehr Freude, wenn ihre wichtigsten Bezugspersonen, nämlich ihre Eltern, an ihrer Spiel- und Fantasiewelt teilhaben. Die Zeit, die sie zusammen mit Mama oder Papa verbringen, ist extrem wertvoll und stärkt ihr Urvertrauen. In Kleingruppen lernen Eltern andere Eltern kennen und ihre Kinder neue Spielkameraden. Die Eltern erhalten auch wertvolle Unterstützung in Bezug auf Fragen zur Entwicklung und Erziehung ihres Kindes. 

swissmom:  Kritische Stimmen sprechen von einem Frühförderungswahn. Wie sehen Sie das? 

Sally Goetsch-Bantock: Es ist nie zu früh, ein Kind altersgerecht zu fördern. Kinder im Vorschulalter sind von Natur aus sehr neugierig und saugen alles auf wie ein Schwamm. Äusserst wichtig ist, dass Frühförderung ohne Druck und Erwartung dem Kind gegenüber stattfindet, sondern dass sie das Kind in seiner natürlichen Entwicklung auf spielerische Weise und ganzheitlich unterstützt. Frühförderung soll Spass machen - den Kindern und den Eltern!

Weitere Infos: www.gymboree.ch 

Letzte Aktualisierung : 03-08-16, BH