Baby mit Schlafsack auf dem Bauch im Babybett
Shoppingtipps | Baby | Schlafen

Schlafbekleidung für Ihr Baby

Bei zu viel oder zu dicker Kleidung, zu warmer Ausstattung des Bettes oder zu hoher Raumtemperatur besteht die Gefahr der Überwärmung.

Ob es einem Baby zu warm oder zu kalt ist, können Sie am besten im Nacken des Kindes feststellen: Hände und Füsse sind oft kühl; bei vielen Babys ist das ganz normal und reicht für eine Einschätzung nicht aus. Es passiert dann eher, dass man sein Kind zu warm anzieht.

Im Haus braucht Ihr Baby auf jeden Fall keine Mütze. Über den unbedeckten Kopf kann es am besten überschüssige Wärme abgeben. Babys, die etwa vier Wochen oder älter sind, brauchen im Haus nicht mehr Kleidung als die Eltern. Während des Schlafens genügen Windeln, Unterwäsche und ein Schlafanzug (Pyjama) oder leichter Schlafsack. Im Sommer oder bei hoher Raumtemperatur sogar noch weniger. Auch wenn das Baby krank ist, z.B. mit Fieber, benötigt es eher weniger Kleidung - niemals mehr!

Eltern können sich darauf verlassen, dass ein Baby sich lautstark meldet, wenn es ihm zu kalt wird. Wird es ihm dagegen zu warm, schläft es weiter... Und das kann gefährlich werden: Durch die Überwärmung werden schützende Abwehrreflexe gegen den plötzlichen Kindstod (SIDS) vermindert.

Linksammlung "Baby-Shop"

Linksammlung "Kinderkleidung und -schuhe"

Linksammlung "Kindermöbel"

Newsticker

Sicher ins neue Leben | 08.12.2016

In der Ulmer Universitätsfrauenklinik, einer der grössten Geburtskliniken in Deutschland, bekommt jedes Neugeborene einen Schlafsack geschenkt. Ikea Ulm unterstützt das Projekt und stellt die Schlafsäcke zur Verfügung. Damit kann das – ohnehin heute niedrige - Risiko des plötzlichen Kindstodes noch einmal um das Fünffache gesenkt werden. Die eigentlichen Ursachen der tragischen Todesfälle bei ansonsten völlig gesunden Babys sind bis heute nicht bekannt. Studien zeigen aber, dass sich das Risiko senken lässt, wenn Kinder im Schlaf frei atmen können und nicht zu warm zu­gedeckt sind. In einem Schlafsack ohne zusätzliche Decke ist das am besten gewährleistet. Und: Am sichersten schlafen Babys in ihrem eigenen Bett im Zimmer der Eltern in Rückenlage. Auf Kissen, Nestchen und grosse Kuscheltiere sollte man verzichten.

Letzte Aktualisierung : 25-08-16, BH

loading