Spürt mein Baby etwas beim Sex?

Spürt das Baby etwas beim Sex?

Irgendwie ist das Baby jetzt schon mit dabei, wenn die werdenden Eltern Sex haben. Und Sex zu dritt hat eine andere Qualität als bisher gewohnt. Das ist auch schon ein kleiner Vorgeschmack auf die Zukunft - das Kind wird ein fester Bestandteil Ihres Lebens werden.

Viele schwangere Paare sind ängstlich, wenn es um Sex in der Schwangerschaft geht. Aber es besteht kein Grund zur Sorge. Geborgen in der Gebärmutter und in der Fruchtblase spürt es das Ungeborene gar nicht, wenn der Penis in die Scheide eindringt. Auf keinen Fall kann das Baby dabei verletzt werden.

Hilfsmittel wie Gleitcremes oder Vibratoren können in der Schwangerschaft genauso eingesetzt werden wie vorher. Und es gibt nur sehr wenige Situationen, in denen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin Ihnen aus medizinischen Gründen von Geschlechtsverkehr abraten muss.

Unsicheren Männern kann man das notfalls mit einer Schemazeichnung der inneren Beckenorgane der Frau zeigen: Der Uterus hat zur Scheide hin einen Hals, vorne sitzt der Muttermund, ein Ringmuskel, der stramm geschlossen ist und vor der Geburt nur eine millimeterfeine Öffnung aufweist.

Noch etwas ist auf einmal anders: Der Mann muss sich an die neue Rolle seiner Frau gewöhnen. Sie ist jetzt nicht mehr nur Geliebte und Partnerin, sondern wird Mutter. Das hebt sie für ihn vielleicht auf eine Art Podest, macht sie irgendwie unberührbar. In dieser Situation sollten beide Partner besonders behutsam und zärtlich miteinander umgehen, und Sex nicht nur als das sonst übliche Erlebnis erwarten, sondern einfach Nähe, Zärtlichkeit und ein allmähliches Annähern an die neue Situation ermöglichen. Und vergessen Sie nicht, sich Ihre Ängste und Vorbehalte einander zu erzählen – nur so kann man sie am einfachsten aus dem Weg räumen...


Häufige Frage

Was spürt das ungeborene Kind, wenn ich einen Orgasmus habe? 


Letzte Aktualisierung: 05.2016, BH