Mir wird schon übel, wenn ich mein Lieblingsparfum nur rieche. Geht das allen Schwangeren so?

Die Schwangerschaftshormone führen besonders in den ersten Wochen zu einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Aromen. Unangenehme Gerüche lösen dann sehr viel leichter Übelkeit aus, aber auch bisher als positiv assoziierte Düfte können auf einmal Ekelgefühle auslösen. Speisen schmecken plötzlich ganz anders, vor allem weil die Zusammensetzung des Speichels verändert ist. Oft liegt ein unangenehmer metallischer Geschmack auf der Zunge.

Dieses veränderte Geruchs- und Geschmacksempfinden hat den Vorteil, dass Schwangere ein besseres Gefühl dafür haben, was für sie und Ihr Baby schädlich sein kann. Viele Frauen finden schon im ersten oder zweiten Monat der Schwangerschaft den Geruch von Kaffee, Wein, Bier oder Zigaretten unerträglich. Auch verdorbene Speisen werden von Schwangeren schneller erkannt.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH