Meine Tochter (4) ist praktisch trocken - und trotzdem geht ab und zu was in die Hose. Was hilft?

Es ist ja schon mal sehr gut zu hören, dass Ihre Tochter "praktisch trocken" ist. Dass dies in diesem Alter "theoretisch" manchmal noch nicht ganz klappt, darf Sie zwar ein wenig beschäftigen, aber sicher nicht beunruhigen oder ärgern! Nässt die Kleine tagsüber mal ihre Hose oder nachts auch mal das Bett, schimpfen Sie auf keinen Fall mit dem Kind. Versuchen Sie im Gegenteil, möglichst wenig Aufhebens zu machen, damit verhindern Sie, dass das Problem einen zu hohen Stellenwert bekommt. Bewahren Sie Ruhe, ziehen Sie das Kind und das Bett trocken an und lassen Sie die Kleine danach weiterschlafen oder weiterspielen. Tagsüber ist es hilfreich, wenn Sie Ihrem Kind eine Gedankenstütze sind und es hie und da daran erinnern, sich auf die Toilette zu setzen. Vermeiden Sie auf jeden Fall, dass Sie sich auf Strafen, Endlosdiskussionen oder gar auf Machtkämpfe einlassen deswegen, denn die Folge davon könnte sein, dass Ihre Tochter störrisch reagiert und das Viele, was Sie bereits kann (nämlich praktisch immer aufs WC gehen), plötzlich vernachlässigt.

Letzte Aktualisierung : 17-08-16, VZ