Mutter mit Neugeborenem auf der Brust

Körperliche Veränderungen nach der Geburt

Das sogenannte Wochenbett oder Kindbett ist definiert ab Geburt der Plazenta bis ca. 6 Wochen danach. In dieser Zeit durchläuft Ihr Körper enorme Veränderungen.

Die Gebärmutter bildet sich von ca. 1,5 kg Gewicht am Ende der der Schwangerschaft wieder auf Birnengrösse mit rund 50 – 70 g Gewicht zurück. Nachwehen, die nicht von allen Frauen gleich stark empfunden werden, dienen dieser Rückbildung. Auch der Wochenfluss verändert sich in den ersten 3-4 Wochen von menstruationsstark, blutig bis ausflussartig, gelblich. 

Durch den Milcheinschuss wird die Brust grösser, wärmer und fester. Diese Brustveränderung kann schmerzhaft sein und es ist für die meisten Frauen ungewohnt, so grosse Brüste zu haben. 

Durch die neu gewonnenen Platzverhältnisse in ihrem Bauch braucht Ihre Verdauung einige Tage, bis sie wieder richtig in Gang kommt. Bewegung so früh wie möglich nach der Geburt ist sehr wichtig, weil Sie dann schneller wieder fit werden. Alle Körperfunktionen, wie z.B. von Blase und Darm, normalisieren sich dann rascher.

Körperliches