Anzeige

Ich trin­ke täg­lich ¼ bis ½ Li­ter ACE-Saft und neh­me auch noch ein Mul­ti­vit­amin­prä­pa­rat für Schwan­ge­re ein. Ist das zu­viel an Vit­ami­nen?

Stu­di­en be­le­gen, dass die meis­ten Vit­ami­ne so­gar in Do­sie­run­gen bis zum Hun­dert­fa­chen des Ta­ges­be­dar­fes auch län­ger­fris­tig un­be­denk­lich sind. Al­les, was über das Zwei- bis Drei­fa­che des Ta­ges­be­darfs hin­aus­geht, nützt aber auch nicht mehr. Zu­min­dest bei ge­sun­den Men­schen wird der Über­schuss ein­fach wie­der aus­ge­schie­den.

Nur mit Vit­amin A soll­ten Schwan­ge­re et­was vor­sich­ti­ger sein. Mit der täg­li­chen Mul­ti­vit­amin­ta­blet­te kann eine Über­do­sie­rung aber auf kei­nen Fall pas­sie­ren. Und die Schwan­ger­schafts­vit­ami­ne soll­ten Sie auch des­halb ein­neh­men, weil sie zu­sätz­lich Fol­säu­re und an­de­re wich­ti­ge Vit­ami­ne und Mi­ne­ral­stof­fe ent­hal­ten.

Der Vit­amin­saft ist un­ge­fähr­lich. In ACE-Saft ist näm­lich nicht Vit­amin A, son­dern sei­ne Vor­stu­fe (Pro­vit­amin), das beta-Ka­ro­tin ent­hal­ten. Der Kör­per wan­delt nur die be­nö­tig­ten Men­gen in das wirk­sa­me Vit­amin A um. Es ist des­halb prak­tisch nicht mög­lich, durch Obst und Ge­mü­se oder Säf­te über die zu­läs­si­ge Höchst­men­ge von Vit­amin A zu kom­men.

Letzte Aktualisierung: 23.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige