Gibt es ein Me­di­ka­ment, das ge­gen Übel­keit hilft und in der Schwan­ger­schaft er­laubt ist?

Wenn Sie alle Haus­mit­tel und al­ter­na­ti­ve Me­tho­den aus­ge­schöpft ha­ben, kann Ihr Arzt oder Ihre Ärz­tin Ih­nen ein Me­di­ka­ment ge­gen die Übel­keit ver­schrei­ben. Nach heu­ti­gem Wis­sens­stand sind die fol­gen­den Wirk­stof­fe ge­gen Übel­keit auch in der Früh­schwan­ger­schaft un­be­denk­lich: Me­clo­zin, Py­ri­do­xin (Vit­amin B6), Di­men­hy­dr(in)at, Me­to­clo­pra­mid, Di­phen­hy­dra­min, Chlor­pro­ma­zin, Pro­me­tha­zin und Trif­lu­pro­ma­zin.

Letzte Aktualisierung: 09.01.2023, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
1/26/2023
Sicherheit im Dunkeln

Kin­der leuch­tend un­ter­wegs

Alle 24 Mi­nu­ten wird in Deutsch­land ein Kind bei ei­nem Ver­kehrs­un­fall ver­letzt oder ge­tö­tet, be­rich­tet die Stif­tung …

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner