Anzeige

Ich habe zu­viel Frucht­was­ser, aber das Kind ist ganz un­auf­fäl­lig. Muss ich mir trotz­dem Sor­gen ma­chen?

Wenn eine Schwan­ge­re zu­viel Frucht­was­ser hat, be­zeich­net man das auch als Po­ly­hy­dram­nie oder Po­ly­hy­dram­ni­on. Das ist noch kei­ne Krank­heit an sich, son­dern zu­nächst ein­mal nur ein Sym­ptom. Das heisst, man soll­te ge­nau­er nach­se­hen, ob et­was Ernst­haf­tes da­hin­ter­steckt. Bei 90% al­ler Schwan­ge­ren mit Po­ly­hy­dram­ni­on kann man kei­ne Ur­sa­che fin­den, we­der bei der Mut­ter noch beim Kind.

Die gröss­te Ge­fahr be­steht dar­in, dass es durch die er­höh­te Span­nung zu vor­zei­ti­gen We­hen kom­men kann. Um das zu ver­hin­dern, ist evtl. eine Frucht­was­ser­ent­nah­me zur Ent­las­tung sinn­voll.

Letzte Aktualisierung: 28.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
7/19/2022
Rohe Eier

All­er­gie ge­gen Ei und Erd­nuss

Eine Hüh­ner­ei­all­er­gie in der Säug­lings­zeit ver­schwin­det meist (in 90%) in­ner­halb von fünf Jah­ren – eine …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige