Anzeige

Salz­teigs­ter­ne bas­teln

Salzteigfiguren
©
GettyImages

Salz­teigs­ter­ne für den Weih­nachts­baum


Wie schön ist es doch, den Tan­nen­baum mit ei­ge­nem Weih­nachts­schmuck zu de­ko­rie­ren. Mit schön far­bi­gen Bän­dern sind sie schlicht und doch sehr de­ko­ra­tiv. Ent­we­der rein weiss oder far­big be­malt mit Acryl­far­be je nach Gus­to. Die Vor­freu­de auf das Christ­kind wächst und mit Weih­nachts­mu­sik und Gutzis zum Zvie­ri, ein herr­li­ches Ad­vents­nach­mit­tags­pro­gramm für die gan­ze Fa­mi­lie.

Zu­ta­ten:

  • 180 g Salz

  • 180 ml Was­ser

  • 360 g Mehl

  • far­bi­ge Bän­der

Zu­be­rei­tung:

Mehl und Salz in ei­ner Schüs­sel mi­schen und dann lang­sam Was­ser dazu ge­ben und kne­ten. Der Teig kann wie ein ess­ba­rer Teig aus­ge­rollt wer­den und auf ei­ner mit Mehl be­streu­ten Ober­flä­che aus­ge­sto­chen wer­den. Der Salz­teig lässt sich aber auch von Hand wie Kne­te for­men. 

Schö­ne ver­schie­de­ne Ster­ne aus­ste­chen und  mit ei­nem Stroh­halm ein Loch als Auf­hän­ge­mög­lich­keit ein­ste­chen. 

Bei 150 Grad Cel­si­us (kei­ne Um­luft) 35 Mi­nu­ten lang ba­cken. Gut aus­küh­len las­sen und da­nach nach Lust und Lau­ne mit Acryl­far­be be­ma­len. Far­bi­ge Schnur oder Bän­der durch das Loch zie­hen und ver­knüp­fen - fer­tig ist der selbst­ge­mach­te Weih­nachts­schmuck.

An­mer­kung:

Salz­teig ist nicht ess­bar. Er wirkt we­gen sei­nes ho­hen Salz­ge­hal­tes de­hy­drie­rend und ist nur für De­ko­ra­ti­ons­zwe­cke ge­eig­net. Die ge­ba­cke­nen For­men sind sehr hart und ver­lei­ten dar­um nicht zum Ver­zehr.

Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 28.11.2021, AS

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige