Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Eltern bringen ihren Sohn in den Kindergarten, bevor sie zur Arbeit gehen
                              ©
                              iStock

                              Teil­zeit­ar­beit - War­um und Wie?


                              Zwei Voll­zeit­stel­len und ein Baby - für vie­le Paa­re ist von An­fang an klar, dass die­ses Mo­dell für sie nicht in Fra­ge kommt. Doch die­se Über­zeu­gung al­lei­ne reicht nicht, um zu ei­ner fai­ren Auf­ga­ben­tei­lung zu ge­lan­gen, in der bei­de Part­ner ih­ren Bei­trag zum Ein­kom­men und zur Haus­ar­beit leis­ten. Be­vor Sie mit dem Ar­beit­ge­ber dar­über re­den, wie es nach dem Mut­ter­schafts­ur­laub wei­ter­geht, soll­ten Sie sich des­halb viel Zeit neh­men, um ge­mein­sam zu be­spre­chen, wie Sie das Fa­mi­li­en- und Be­rufs­le­ben ge­stal­ten wol­len. 

                              In die­sem Be­reich er­fah­ren Sie, war­um Teil­zeit­ar­beit nicht nur Müt­ter et­was an­geht, wel­che Vor- und Nach­tei­le es mit sich bringt, das Ar­beits­pen­sum zu re­du­zie­ren und wie es mit den Kar­rie­re­chan­cen aus­sieht. Aus­ser­dem stel­len wir Ih­nen ver­schie­de­ne Teil­zeit-Ar­beits­mo­del­le vor. 

                              Letzte Aktualisierung: 10.06.2021, swissmom-Redaktion
                              Anzeige
                              Anzeige