Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Mutter übergibt das Baby dem Vater
                              ©
                              Shutterstock

                              Teil­zeit­ar­beit - Al­les, was El­tern dar­über wis­sen müs­sen


                              Zeit mit der Fa­mi­lie ist kost­bar. Die ei­ge­nen Kin­der da­bei zu be­glei­ten, wie sie zu ei­gen­stän­di­gen jun­gen Men­schen her­an­wach­sen, ist eine er­fül­len­de Le­bens­auf­ga­be. Dar­um steht für vie­le Paa­re fest: Wenn ein Baby kommt, re­du­ziert min­des­tens ei­ner von bei­den Part­nern das Ar­beits­pen­sum, um für die Fa­mi­lie da zu sein. Noch sind es haupt­säch­lich die Müt­ter, die be­ruf­lich kür­zer tre­ten. Laut An­ga­ben des Bun­des­amts für Sta­tis­tik ar­bei­te­ten 2018 rund 60% der Frau­en in der Schweiz in ei­nem Teil­zeit­pen­sum. Bei den Män­nern wa­ren es le­dig­lich 18%. Die Sta­tis­tik zeigt aber auch, dass der An­teil an Män­nern, die in ei­nem re­du­zier­ten Pen­sum be­rufs­tä­tig sind, seit 1991 ste­tig ge­stie­gen ist.

                              Dank Teil­zeit­ar­beit ha­ben Müt­ter und Vä­ter die Mög­lich­keit, für ihre Kin­der da zu sein, ohne aus dem Be­rufs­le­ben aus­zu­stei­gen. Da­von pro­fi­tiert nicht nur die Fa­mi­lie, son­dern auch der Ar­beit­ge­ber, denn Teil­zeit­mit­ar­bei­ten­de sind oft hoch mo­ti­viert und pro­duk­tiv. Doch das Ar­beits­mo­dell bringt auch ver­schie­de­ne Her­aus­for­de­run­gen mit sich. Dar­um ist es wich­tig, dass sich El­tern mög­lichst früh in der Schwan­ger­schaft ver­tieft mit dem The­ma aus­ein­an­der­set­zen. 

                              In die­sem Dos­sier er­fah­ren Sie, wel­che Vor- und Nach­tei­le es mit sich bringt, wenn Sie Ihr Ar­beits­pen­sum re­du­zie­ren. Wir stel­len Ih­nen ver­schie­de­ne Mo­del­le der Teil­zeit­ar­beit vor und klä­ren Sie über recht­li­che und fi­nan­zi­el­le Fol­gen auf. Um­fas­sen­de In­fos zu den ver­schie­de­nen Be­treu­ungs­mög­lich­kei­ten hel­fen Ih­nen, die pas­sen­de Kin­der­be­treu­ung zu fin­den. Und dank un­se­ren prak­ti­schen All­tags­tipps ge­lingt es Ih­nen bes­ser, Fa­mi­lie und Job un­ter ei­nen Hut zu brin­gen. 

                              Wenn Sie mit ei­nem Bein im Be­rufs­le­ben ste­hen und mit dem an­de­ren im Fa­mi­li­en­all­tag, ist Ihr Or­ga­ni­sa­ti­ons­ta­lent ge­fragt. Eben­so wich­tig ist eine zu­ver­läs­si­ge Kin­der­be­treu­ung. Hier fin­den Sie eine Fül­le an In­fos, die Ih­nen hel­fen, den Be­dürf­nis­sen Ih­rer Fa­mi­lie ge­recht zu wer­den. 

                              Letzte Aktualisierung: 24.06.2019, TV, KM
                              Anzeige
                              Anzeige