Kopfweh?

Pneumokokken-Erkrankung

Pneumokokken sind Bakterien, die verschiedene, mehr oder weniger schwere Krankheiten verursachen können: Angefangen bei den unangenehmen, aber nicht lebensgefährlichen Mittelohrentzündungen, den bereits gefährlicheren Lungenentzündungen bis hin zu lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Hirnhautentzündung und Blutvergiftung.

Nachdem mit der Hib-Impfung (Impfung gegen Haemophilus influenzae) die bislang schlimmste Gefahr einer Erkrankung an Hirnhautentzündungen gebannt werden konnte, stehen nun die schweren Pneumokokken-Erkrankungen an erster Stelle. Man schätzt, dass in der Schweiz jährlich 70 schwere Erkrankungen (Hirnhautentzündungen, Blutvergiftungen), 1'600 Lungenentzündungen und 27'000 Mittelohrentzündungen sowie 1 - 3 Todesfälle bei Kindern unter 5 Jahren durch Pneumokokken verursacht werden.

In den ersten Lebensjahren ist Ihr Kind besonders durch die schwerwiegenden, so genannt invasiven Pneumokokken-Erkrankungen (Hirnhautentzündung, Blutvergiftung) bedroht. Das Risiko beginnt bereits einige Wochen nach der Geburt, da die Abwehrstoffe, die vor der Geburt von der Mutter auf das Kind übertragen wurden, rasch abgebaut werden, auch wenn das Kind gestillt wird. Pneumokokkenerkrankungen können unter Umständen im Spital noch behandelt werden. Oft kommt aber jede Hilfe zu spät oder bleibende Schäden infolge der Erkrankung behindern Kinder und Jugendliche lebenslang. Das Risiko einer Pneumokokkenerkrankung nimmt bei Kindern mit guter Gesundheit ab dem Alter von zwei Jahren ab.

Die Impfung gegen die invasive Pneumokokkenerkrankung (PCV13) sollte deshalb so früh als möglich erfolgen und wird seit dem 2006 ärztlich empfohlen. Für einen optimalen Schutz sind drei Impfdosen notwendig. Die Impfungen können gleichzeitig mit anderen für Säuglinge empfohlenen Impfungen verabreicht werden. Und zwar im Alter von 2, 4 und 12 Monaten. Es ist wichtig das Impfschema einzuhalten, um einen rechtzeitigen und während des zweiten Lebensjahres anhaltenden Schutz zu erreichen. Nachholimpfungen gegen Pneumokokken sind bis zum 5. Geburtstag empfohlen. Die Anzahl Dosen hängt vom Zeitpunkt der ersten Impfung ab. Lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt/Ihrer Kinderärztin beraten.


Wissen

Pneumokokkenimpfung schützt Lungen und Ohren


Letzte Aktualisierung : 05.2016, BH

loading