Mutter mit ihren zwei neugeborenen Zwillingen
Shoppingtipps | Mehrlinge | Mobilität

Zwillinge tragen

Tragehilfen leisten auch Zwillings- und Mehrlingseltern wertvolle Dienste. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, darum ist es sinnvoll, sich bereits vor der Geburt mit dem Gedanken auseinanderzusetzen, ob und wie man tragen will. Im Folgenden seien die verschiedenen Möglichkeiten kurz vorgestellt:

Eine Tragehilfe für zwei Babys

Solange die Babys noch klein sind, können sie gemeinsam in einem Tragetuch oder in einem Zwillings-Tragesack getragen werden. Ob und wie lange dies möglich ist, hängt nicht zuletzt von der körperliches Konstitution der Eltern ab, kann es doch mit zunehmendem Gewicht der Kleinen ganz schön schwer werden, doppelt zu tragen. Anfangs werden die Zwillinge im Tragetuch vor dem Bauch getragen, später, wenn sie etwas grösser sind, ein Kind vorne, eines hinten. Bei der Auswahl eines geeigneten Tragetuchs und zum Erlernen der richtigne Bindetechnik lassen Sie sich am besten durch eine Trageberaterin beraten.

Im Zwillings-Tragesack (z. B. von Weego) können Zwillinge ab einem Gewicht von 1600 Gramm getragen werden. Der Vorteil ist, dass das Binden des Tragetuchs entfällt, allerdings ist die Einsatzdauer des Tragesacks begrenzt, denn ab einem Alter von ca. 6 Monaten sind die Babys zu gross, um darin noch Platz zu finden. Bei der Informationsstelle für Zwillinge und Mehrlinge kann der Weego-Zwillingstragesack gemietet werden.

Zwei Tragehilfen

Zwillingseltern, die ihre Babys viel tragen wollen, entscheiden sich oft dazu, zwei Tragehilfen zu kaufen. So können Mama und Papa auf Ausflügen je ein Kind tragen. Zwei Tragetüchter können aber auch über Kreuz gebunden werden, so dass eine Person beide Babys trägt. Auch mit zwei Tragesäcken lassen sich zwei Babys gleichzeitig tragen, nämlich eines vorne, das andere auf dem Rücken. Um dies zu schaffen, braucht es aber nicht nur einiges an Übung, sondern auch ziemlich viel Kraft und Ausdauer.

Die Tragehilfe als Ergänzung zum Kinderwagen

Eltern von Drillingen ziehen es zuweilen vor, zwei Kinder in einem Zwillingswagen fahren zu lassen und das Dritte zu tragen. Auch im Alltag mit Mehrlingen leistet eine Tragehilfe gute Dienste, zum Beispiel, wenn sich ein Baby nicht beruhigen lässt, das andere aber friedlich schläft. So kann das Baby, das gerade besonders viel Nähe braucht, mal ganz alleine bei der Mama sein.

Letzte Aktualisierung : 26-08-16, TV

loading