Schlafendes Baby
Shoppingtipps | Baby | Schlafen

Das braucht Ihr Baby zum Schlafen

Ein glücklich schlummerndes Baby: Ein unbeschreiblich schöner Anblick. Und es ist eine wunderbare Pause für Sie! Für den gesunden Baby-Schlaf brauchen Sie:

  • In den ersten Wochen reicht eine Wiege oder ein Stubenwagen, später muss ein Babybett angeschafft werden, jeweils mit einer passenden Matratze (evtl. Allergikermatratze).
  • Eine Tragetasche oder Körbchen für die ersten Monate. Entscheiden Sie sich für etwas, dass sich gut tragen lässt, wenn Sie ausgehen.
  • Zeitweise ist auch eine Baby-Hängematte eine gute Schlafstätte.
  • Zwei Moltontücher, gummiert, als wasserdichte Einlage; ausserdem drei oder vier Fixleintücher. Die werden Sie häufig wechseln müssen.
  • Als Bettdecke: Eine Babydecke sollte möglichst leicht sein und Wärme und Feuchtigkeit gut ausgleichen. Duvets mit Daunenfüllung sind meist zu warm und können in Kombination mit einem Schlafsack leicht zur Überhitzung führen. 
  • Schlafkleidung: Praktisch ist ein Schlafsack über dem Pyjama. Benutzen Sie bei warmem Wetter keinen Babyschlafsack oder nur einen dünnen, Ihrem Baby wird es ansonsten schnell zu heiss.
  • Verzichten sollten Sie auf das "Nestchen", also eine auch noch so dekorative Bettauspolsterung, und auf ein Kopfkissen. Damit kann es zu Überwärmung und auch zur gefährlichen "Rückatmung" kommen, wenn das Baby in Bauchlage auf dem Kissen liegt und seine eigene sauerstoffarme Ausatemluft einatmet.
  • Ein Lammfell/Schaffell wird von Fachleuten heute höchstens noch als Fusssack im Kinderwagen oder als Kälteschutz auf kaltem Steinboden empfohlen. In der Bauchlage sei die Gefahr der Erstickung und der Überwärmung zu gross.
  • Praktisch ist ein Babyphon, wenn Ihr Kind schläft und Sie sich anderswo im Haus aufhalten. Sie können mit den neusten Babyphon-Geräten Ihr Baby übers Telefon oder via Mobilfunknetz überwachen, eine ungeahnte Bewegungsfreiheit mit grösster Sicherheit.

Worauf Sie bei einem Gitterbettchen achten sollten:

  • Es sollte stabil und fest verschraubt sein; das Kind will später sicher darin herumhopsen!
  • Hat das Bett Rollen, sollten sie unbedingt feststellbar sein.
  • Die Matratze muss genau passen und darf nirgends Ritzen haben, in denen sich das Baby verheddern kann.
  • Die Gitter sollen glatt geschliffen sein, die Farbe darf nirgends absplittern.
  • Der Abstand zwischen den Gittern sollte mindestens 2,5 cm groß sein, jedoch höchstens 6-7 cm, so dass Ihr Kind seinen Kopf nicht durch die Stäbe stecken kann.
  • Gut ist, wenn ein paar Gitterstäbe später herausgenommen werden können. Dann kann das Kind, wenn es grösser ist, bequem aussteigen und braucht nicht waghalsige Kletterübungen zu vollführen.

Es ist ratsam, das Baby nicht auf dem Bauch oder auf der Seite schlafen zu lassen, damit es sich nicht aus Versehen auf das Gesicht drehen kann - eine wichtige Vorsichtsmassnahme gegen den plötzlichen Kindstod. Legen Sie Ihr Kind am besten auf dem Rücken schlafen. Und noch etwas: In der Regel sind Kopfkissen überflüssig, denn ohne Kissen kann Ihr Kind den Kopf viel freier bewegen.

Linksammlung "Baby-Shop"

Linksammlung "Kindermöbel"

Letzte Aktualisierung : 25-08-16, BH

loading