Anzeige

Heb­am­men­tipp: Das ers­te Stil­len

Mutter stillt ihr Baby zum ersten Mal
In Zusammenarbeit mit:
Schweizerischer Hebammenverband

Di­rekt nach der Ge­burt ist das Baby be­son­ders wach und auf­merk­sam. Oft schaut es mit gros­sen Au­gen um­her und scheint alle neu­en Ein­drü­cke auf­neh­men zu wol­len. Man hat fast das Ge­fühl, als schaue es sich sei­ne El­tern ganz ge­nau an.

Saug- und Such­re­flex nach der Ge­burt


In die­ser Zeit ist der Saug- und Such­re­flex ganz be­son­ders stark aus­ge­prägt. Die ers­ten zwei Stun­den nach der Ge­burt soll­ten – so­fern Sie sich für das Stil­len ent­schie­den ha­ben – dar­um für das ers­te An­le­gen an die Brust ge­nutzt wer­den. Hat das Neu­ge­bo­re­ne Hun­ger, fängt es an, den Kopf hin und her zu dre­hen, es sucht mit dem Mund nach der Brust der Mut­ter. Es macht schmat­zen­de Ge­räu­sche und ver­sucht, die Händ­chen in den Mund zu neh­men. Oft streckt es die klei­ne Zun­ge her­aus und saugt an al­lem, was es mit sei­nem Münd­chen zu fas­sen be­kommt. Die­se ty­pi­schen Zei­chen ei­nes Neu­ge­bo­re­nen hel­fen der Mut­ter spä­ter zu er­ken­nen, wann das Kind Hun­ger hat. Schrei­en ist erst ein sehr spä­tes Hun­ger­zei­chen.

Auch Müt­ter, die mit ei­nem Kai­ser­schnitt ge­bo­ren ha­ben, kön­nen ihr Kind stil­len, die Heb­am­me wird Ih­nen beim ers­ten An­le­gen hel­fen. Das ers­te An­set­zen an die Brust ver­läuft auf­grund des star­ken Saug- und Such­re­fle­xes meist sehr gut.

Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 25.03.2022, KM

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
9/21/2022
Etagenbett im Kinderzimmer

Stür­ze aus dem Hoch­bett

Eta­gen­bet­ten sind im Trend, mit Trep­pen, Lei­tern oder so­gar Rut­schen. Eine Stu­die hat jetzt ge­zeigt, dass Un­fäl­le mit …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige