Anzeige
Familie mit Baby und Kleinkind
©
GettyImages

Neue Be­zie­hun­gen in der Fa­mi­lie


So­bald ein Baby ge­bo­ren wird, än­dern sich alle Be­zie­hun­gen in der Fa­mi­lie. Be­son­ders gra­vie­rend ist dies beim ers­ten Kind. Mann und Frau wer­den zu Va­ter und Mut­ter

GUT ZU WIS­SEN

TIPPS FÜRS FA­MI­LI­EN­LE­BEN:

Da­mit ein­her geht in der Re­gel eine neue Rol­len­ver­tei­lung: Frau­en, die vor­her viel­leicht zu 100% be­rufs­tä­tig wa­ren, blei­ben nun zu­nächst zu Hau­se bei ih­rem Baby oder ar­bei­ten we­ni­ger; der Part­ner wird zu­min­dest für eine ge­wis­se Zeit zum al­lei­ni­gen Er­näh­rer. Trotz­dem muss die Gleich­stel­lung in der Fa­mi­lie ge­wahrt blei­ben – wo­bei die In­itia­ti­ve Fair­play at home hel­fen will! Auch ein gu­ter Va­ter zu sein, ist nicht im­mer so leicht... Spre­chen Sie schon vor der Ge­burt mit Ih­rer Part­ne­rin über Ihre Wün­sche und Vor­stel­lun­gen!

Sind schon äl­te­re Kin­der da, müs­sen sie sich an das jüngs­te Fa­mi­li­en­mit­glied ge­wöh­nen und ihre ei­ge­ne Rol­le in der Rei­he der Ge­schwis­ter fin­den, ohne dass gros­se Ei­fer­sucht auf­kommt. Gut ist, wenn schon die Schwan­ger­schaft zur Vor­be­rei­tung auf die neue Si­tua­ti­on in der Ge­schwis­ter­rei­he ge­nutzt wur­de.

Das Ver­hält­nis zu den ei­ge­nen El­tern än­dert sich. Und auch die frisch­ge­ba­cke­nen Gross­el­tern müs­sen in ihre Rol­le hin­ein­wach­sen. Die Ge­schwis­ter der jun­gen El­tern wer­den zu On­keln und Tan­ten und auch sie ste­hen nun vor neu­en Her­aus­for­de­run­gen. Je­der muss sich im neu­en Be­zie­hungs­ge­flecht zu­recht­fin­den, sei­nen Platz neu de­fi­nie­ren. Das ist span­nend, birgt aber auch Rei­bungs­punk­te und Kon­flik­te.

Letzte Aktualisierung: 05.05.2020, BH
Anzeige
Anzeige