Anzeige

Was muss ich in der Schwan­ger­schaft bei der Zahn­pfle­ge be­ach­ten?

Zu­sätz­lich zu ei­ner zahn­ge­sun­den Er­näh­rung ist Zäh­ne­put­zen nach je­der Mahl­zeit jetzt be­son­ders wich­tig, min­des­tens drei­mal täg­lich und min­des­tens zwei Mi­nu­ten lang. Ver­wen­den Sie dazu ein wei­che Bürs­te mit ab­ge­run­de­ten Bors­ten und zu­sätz­lich re­gel­mäs­sig Zahn­sei­de. Ver­su­chen Sie, auf das süs­se Des­sert zu ver­zich­ten, wenn Sie sich da­nach nicht gleich die Zäh­ne put­zen kön­nen. Eine Not­lö­sung kann sein, nach dem Es­sen ein (zu­cker­frei­es) Kau­gum­mi zu kau­en, denn da­durch wird die Spei­chel­pro­duk­ti­on an­ge­regt und die Zäh­ne wer­den et­was ge­rei­nigt. Fluo­ri­d­ier­tes Spei­se­salz und fluo­rid­hal­ti­ge Zahn­pas­ta, -spü­lung und -ge­lée sind eine gute Vor­sor­ge ge­gen Ka­ri­es in der Schwan­ger­schaft und eben­so in der Still­zeit. Wenn dem Trink­was­ser in Ih­rer Ge­gend nicht Fluo­rid zu­ge­setzt wur­de, kön­nen Sie auch täg­lich eine Flu­or­ta­blet­te (1 mg) ein­neh­men: Da­mit schüt­zen Sie nicht nur Ihre ei­ge­nen Zäh­ne, son­dern auch die Ih­res un­ge­bo­re­nen Kin­des! Gute Fluor­quel­len sind aus­ser­dem fluo­rid­rei­che Mi­ne­ral­was­ser.

Man­che Schwan­ge­re lei­den un­ter star­ker Übel­keit und müs­sen schon beim An­blick ei­ner Zahn­bürs­te er­bre­chen. Vor al­lem bei Be­rüh­rung der Ba­cken­zäh­ne wird leicht der Brech­reiz aus­ge­löst. Ein Tipp: Put­zen Sie erst dann die Zäh­ne, wenn Sie schon eine Klei­nig­keit ge­ges­sen ha­ben. Ver­wen­den Sie eine wei­che Kin­der­zahn­bürs­te oder so­gar Ihre Fin­ger mit we­nig Zahn­pas­ta dar­auf. Eine vor­über­ge­hen­de Not­lö­sung kann auch sein, nur eine des­in­fi­zie­ren­de Mund­spü­lung (z.B. Chlor­he­xi­din) zu be­nut­zen. Wenn Sie er­bre­chen müs­sen, war­ten Sie eine hal­be Stun­de mit dem Zäh­ne put­zen. Spü­len Sie zu­nächst nur gründ­lich mit Was­ser. Der durch die Ma­gen­säu­re an­ge­grif­fe­ne Schmelz wird sonst durch die Zahn­bürs­te noch wei­ter ge­schä­digt.

Letzte Aktualisierung: 21.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
12/7/2021
Frau hält sich die Hände vors Gesicht

Schmerz eher weib­lich?

Frau­en er­le­ben Schmer­zen stär­ker als Män­ner. Ver­mut­lich grei­fen sie des­halb auch häu­fi­ger zu Schmerz­mit­teln, die bei …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige