• Newsletter

  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frauengesundheit
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Die Basaltemperatur-Kurve zum Nachweis des Eisprungs

                              Wie Sie anhand der Körpertemperatur Ihre fruchtbaren Tage bestimmen können und worauf Sie dabei achten sollten.

                              Temperaturkurve mit Fiebermesser
                              ©
                              GettyImages

                              Der einfachste und preiswerteste – allerdings nicht immer eindeutigste – Nachweis des Eisprungs gelingt durch Messung der Basaltemperatur. Wie andere natürliche Methoden, zum Beispiel die Beobachtung des Zervikalschleims, dient dies lediglich der Orientierung. Der grosse Vorteil der Basaltemperaturmessung ist, dass sie mit geringem Aufwand selbstständig von Ihnen durchgeführt werden kann.

                              Was sagt die Basaltemperatur aus?


                              Die Körpertemperatur steigt un­ge­fähr zwei Tage nach dem Ei­sprung mess­bar an und bleibt bis zur nächs­ten Mens­trua­ti­on er­höht. Die­ser Tem­pe­ra­tur­an­stieg wird durch das Hor­mon Pro­ges­te­ron ver­ur­sacht, wel­ches nach dem Ei­sprung im Gelb­kör­per ge­bil­det wird. Das Ende der frucht­ba­ren Pha­se wird an­ge­nom­men, wenn die Kör­per­tem­pe­ra­tur an drei Ta­gen in Fol­ge um min­des­tens 0.2° Cel­si­us hö­her liegt als an den vor­an­ge­hen­den sechs Ta­gen. Um eine aus­sa­ge­kräf­ti­ge Tem­pe­ra­tur­kur­ve zu be­kom­men, wird je­den Mor­gen nach dem Auf­wa­chen und vor dem Auf­ste­hen die Ba­sal­t­em­pe­ra­tur ge­mes­sen.

                              Das bedeutet: Wenn Sie die Basaltemperatur über einen kompletten Zyklus hinweg gemessen und im Kurvenblatt dokumentiert haben, markiert der niedrigste Wert den Eisprung. Da die Körpertemperatur nach dem Einsprung ansteigt, ist auf dem Kurvenblatt ein Aufwärtstrend zu erkennen, der erst mit dem Beginn der nächsten Monatsblutung wieder abfällt. Genau dieser Zeitraum, in dem die Basaltemperatur erhöht ist, gilt als unfruchtbare Phase. Wenn die Messung also korrekt durchgeführt wurde, können Sie während dieser Zeit nicht schwanger werden. 

                              Die fruchtbare Phase und damit die Möglichkeit, schwanger zu werden, ist diejenige direkt vor dem Eisprung, also vor dem Anstieg der Körpertemperatur.

                              Das wichtigste in Kürze

                              Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat zwei Kriterien aufgestellt, um von der Basaltemperatur auf einen Eisprung schliessen zu können:

                              • Findet ein Eisprung statt, erfolgt ein Temperaturanstieg innerhalb von 48 Stunden.
                              • Die Temperatur sollte an drei aufeinander folgenden Tagen um mindestens 0,2°C höher liegen als an den vorherigen sechs Tagen.

                              Eisprungrechner

                              Erster Tag der letzten Blutung

                              Zykluslänge in Tagen

                              28

                              So messen Sie die Basaltemperatur


                              Für die zu­ver­läs­si­ge Messung der Basaltemperatur brau­chen Sie:

                              • Ein Kurvenblatt, um die Basaltemperatur täglich einzutragen. Dieses bekommen Sie von Ihrer Gynäkologin oder im Internet zum herunterladen.

                              • Ein Ther­­mo­­me­­ter, das zwei Nach­­­kom­­ma­stel­­len an­zeigt. Berücksichtigen Sie aber, dass bei ei­­nem di­gi­­ta­­len Ther­­mo­­me­­ter eine schwa­che Ba­t­­te­­rie oder Ma­­te­­ri­al­­über­­al­­te­­rung zu un­­ge­­n­au­en Mes­s­wer­­ten füh­­ren kön­­nen.  

                              Wenn Sie ein klassisches Fieberthermometer benutzen, tragen Sie die Ergebnisse in ein Basaltemperaturblatt ein. Inzwischen gibt es im Handel digitale Thermometer, die mit Wecker, Speichermöglichkeit und Auswertung der Messung kombiniert sind: Sogenannte Zyklus-Computer. Je länger Sie ihre individuellen Daten in ein solches Geräte eingegeben, umso besser lernt es Ihren Zyklus kennen und dementsprechend genauer werden die Ergebnisse.

                              Stör­fak­to­ren be­ein­flus­sen die Kör­per­tem­pe­ra­tur


                              Soge­nann­te Stör­fak­to­ren kön­nen die Kör­per­tem­pe­ra­tur  be­ein­flus­sen und die Aus­wer­tung ver­fäl­schen:

                              • Schlaf­stö­run­gen

                              • un­ge­wohn­ter Al­ko­hol­ge­nuss

                              • spä­tes Es­sen am Abend 

                              • Er­kran­kun­gen 

                              • Me­di­ka­men­te

                              • Stress

                              • Zeit­ver­schie­bung, Um­ge­bungs­wech­sel

                              • Kli­ma­wech­sel

                              Frau­en, welche die Methode der Basaltemperatur zur Verhütung benutzen, müs­sen die Be­deu­tung die­ser Stör­fak­to­ren ken­nen. Wenn Sie  Ih­ren Kör­per und Zy­klus nach ei­ni­ger Zeit der An­wen­dung gut ken­nen­ge­lernt ha­ben, wis­sen Sie, wie Sie mit die­sen Stör­fak­to­ren um­ge­hen müs­sen und wie Sie sie ein­ord­nen kön­nen. 

                              Basaltemperaturmessung bei ungewollter Kinderlosigkeit


                              Bei ungewollter Kinderlosigkeit und Kinderwunsch ist die Mes­sung der Ba­sal­t­em­pe­ra­tur höchs­tens für ei­ni­ge Mo­na­te in­ter­es­sant. Zur Abklärung, ob überhaupt ein Eisprung stattgefunden hat, stehen präzisere Methoden zur Verfügung. Zum Beispiel kann 5 bis 8 Tage nach dem vermuteten Eisprung das Gelbkörperhormon (Progesteron) im Blut bestimmt werden, da dieses erfolgtem Eisprung zuverlässig ansteigt. Ausserdem ist es möglich, zwischen dem zehnten und zwölften Zyklustag einen Ultraschall zum Nachweis von Follikeln durchzuführen.

                              Häufige Fragen zum Thema

                              In der Zyklusmitte steigt die Körpertemperatur nach dem Eisprung an drei aufeinanderfolgenden Tagen um etwa ein halbes Grad an. Wer sich ein Kind wünscht, kann seine sogenannte Basaltemperatur täglich messen und weiss dann im nächsten Zyklus, wann mit dem Eisprung ungefähr zu rechnen ist. Um eine …
                              Letzte Aktualisierung: 20.09.2023, BH/KM

                              Mehr zum Thema

                              Aktuelles

                              kurz&bündig
                              2/19/2024
                              Kleinkind mit Masern-Ausschlag im Gesicht und am Hals

                              Weiterer Anstieg von Masernfällen im EU-Raum befürchtet

                              Die Zahl der Masernfälle dürfte im EU-Raum in den kommenden Monaten weiter zunehmen. Dies schreibt das European Centre …

                              Neueste Artikel

                              Unsere Partner