Anzeige

Darf ich er­war­ten, dass mein drei­jäh­ri­ges Kind über Mit­tag al­lei­ne in sei­nem Zim­mer bleibt? Und wenn ja, wie lan­ge?

Re­geln und Ri­tua­le hel­fen ei­nem Kind, sich im All­tag zu­recht zu fin­den. Die Re­gel also, dass über die Mit­tags­zeit eine Wei­le Ruhe ein­kehrt im Haus, ist ab­so­lut ver­tret­bar. Im Al­ter von drei Jah­ren kann es gut sein, dass das Kind kei­nen Mit­tags­schlaf mehr macht. Man darf das Kind aber an­hal­ten, sich trotz­dem für eine Wei­le in sein Zim­mer zu be­ge­ben. Na­tür­lich wäre es nicht gut zu mei­nen, dass das Kind auf An­hieb eine vol­le Stun­de al­lei­ne in sei­nem Zim­mer bleibt und sich dort sel­ber be­schäf­tigt. Viel­leicht klappt es am An­fang bloss für eine Vier­tel­stun­de, spä­ter bleibt das Klei­ne wo­mög­lich eine hal­be Stun­de im Zim­mer. Und ir­gend­wann, nach lan­gem, ge­dul­di­gem "Trai­ning" wird das Kind eine vol­le Stun­de Mit­tags­ru­he ak­zep­tie­ren.

Wich­tig ist da­bei, dass Sie Ih­rem Kind er­klä­ren, war­um Sie es ins Zim­mer schi­cken, dass Sie in ei­ner ge­wis­sen Wei­se als Vor­bild funk­tio­nie­ren und nicht in der Zeit, da das Kind im Zim­mer blei­ben soll, span­nen­de Ak­ti­vi­tä­ten ver­rich­ten. Sei­en Sie ge­dul­dig aber kon­se­quent, wenn es dar­um geht, das Kind an die Mit­tags­ru­he zu ge­wöh­nen. Ver­ein­ba­ren Sie Re­geln mit dem Kind, mo­ti­vie­ren Sie es, ein Buch an­zu­schau­en, ei­nen Turm zu bau­en, etc., ak­zep­tie­ren Sie aber auch, dass das Kind auf Ihre Wün­sche um Mit­tags­ru­he über Lan­ge­wei­le klagt. Das ist nor­mal. Aber Kin­der soll­ten auch ler­nen, mit Lan­ge­wei­le um­zu­ge­hen. Und manch­mal brau­chen sie ein­fach et­was Zeit, um sich zu fin­den, um auf die Idee zu kom­men, dass Sie durch­aus in der Lage sind, sich für eine kur­ze Wei­le sel­ber zu be­schäf­ti­gen. Ach­ten Sie dar­auf, dass das Kin­der­zim­mer nicht vor lau­ter Spiel­zeug über­quillt und das Kind "vor lau­ter Bäu­men den Wald nicht mehr er­ken­nen kann".

Falsch wäre es, dem Kind nach ge­schei­ter­tem Ver­such, sich eine Wei­le al­lei­ne zu be­schäf­ti­gen, vor den Fern­se­her zu set­zen, da­mit es sich dort still­hält.

Das Ver­spre­chen, dass nach ei­ner Mit­tags­pau­se ein span­nen­der Spa­zier­gang im Wald, ein Aus­flug auf den Spiel­platz, ge­mein­sa­mes Spie­len oder Ba­cken oder was auch im­mer auf das Kind war­tet, wird es dem Klei­nen er­leich­tern, sich an die Re­gel der Mit­tags­pau­se zu hal­ten.

Letzte Aktualisierung: 03.03.2020, VZ
Anzeige
Anzeige