Anzeige
Orangen Zimt Sternanis Entspannung
©
iStock

Ent­span­nungs­tee


Hilft bei

Ner­vo­si­tät, An­span­nung und Schlaf­stö­run­gen

Be­nö­tig­tes Ma­te­ri­al

Oran­gen­blät­ter, Oran­gen­scha­len, Me­lis­sen­blät­ter, Zi­tro­nen­ver­be­ne, Süss­holz­wur­zel, Oran­gen­blü­ten, Zimt­rin­de, Stern­anis, Kar­da­mom und Ing­wer nach Be­lie­ben. Die Ver­hält­nis­se der ver­schie­de­nen Heil­pflan­zen kön­nen in­di­vi­du­ell nach Ge­schmack ge­mischt wer­den.

Zimt­rin­de, Kar­da­mon und Ing­wer sol­len in klei­ne­ren Men­gen da­zu­ge­ge­ben wer­den, sie die­nen ei­ner leicht wür­zi­gen und ori­en­ta­li­schen Note.

An­wen­dung

1 Beu­tel für eine Tas­se (un­ge­fähr 150 ml). Mit sie­den­dem Was­ser auf­gies­sen, 10 bis 15 Mi­nu­ten zie­hen las­sen. Den Beu­tel schwach aus­drü­cken und her­aus­neh­men.

Wir­kung

Ent­span­nend, schlaf­för­dernd

Nicht ver­wen­den

Bei Säug­lin­gen und Klein­kin­dern

Letzte Aktualisierung: 26.03.2020, AS
Anzeige
Anzeige