Anzeige
Schwangere im Gespräch mit Hebamme im Spital

Die Be­leg­heb­am­me


Nicht alle Spi­tä­ler bie­ten Be­leg­heb­am­men­ge­bur­ten an, er­kun­di­gen Sie sich in Ih­rer Re­gi­on, an wel­cher Kli­nik die­se Mög­lich­keit be­steht!

Die meis­ten Frau­en ler­nen ihre Heb­am­me erst beim Ein­tritt ins Spi­tal ken­nen. Je nach­dem wie lan­ge die Ge­burt dau­ert, kann es mehr­mals ei­nen Heb­am­men­wech­sel ge­ben, da im Schicht­be­trieb ge­ar­bei­tet wird. Vie­le Schwan­ge­re fra­gen sich vor dem Spi­tal­ein­tritt, wer sie be­treu­en wird und was sie tun kön­nen, wenn sie sich nicht wohl füh­len mit der zu­stän­di­gen Heb­am­me.

In­ter­views

Mit ei­ner Be­leg­heb­am­me fal­len die­se Sor­gen weg. Be­leg­heb­am­men be­treu­en Fa­mi­li­en kon­ti­nu­ier­lich wäh­rend Schwan­ger­schaft, Ge­burt und Wo­chen­bett. Ob Sie die Be­leg­heb­am­me vor der Ge­burt nur für ein aus­führ­li­ches Ge­spräch tref­fen, oder sie auch Tei­le der Schwan­ger­schafts­kon­trol­len über­nimmt, kommt auf das Be­treu­ungs­an­ge­bot der Be­leg­heb­am­me und Ihre Wün­sche an. Bei Ge­burts­be­ginn kommt die Be­leg­heb­am­me mit Ih­nen ins Spi­tal und bleibt Ihre Haupt­be­treu­ungs­per­son bis das Kind ge­bo­ren ist. Wenn Sie nach Hau­se ge­hen, wird die Be­leg­heb­am­me meist auch noch für Wo­chen­bett­be­su­che bei Ih­nen zu Hau­se vor­bei­kom­men. Mit der Be­leg­heb­am­me kön­nen Sie be­reits vor der Ge­burt Ihre Wün­sche und Ängs­te be­spre­chen. Sie wis­sen, wer bei der Ge­burt da­bei sein wird. Bei Be­darf ar­bei­tet die Be­leg­heb­am­me mit den zu­stän­di­gen Ärz­ten der Ge­burts­hil­fe, An­äs­the­sie und Päd­ia­trie (Kin­der­ärz­te) im Spi­tal zu­sam­men. Be­leg­heb­am­men er­mög­li­chen kon­ti­nu­ier­li­che und per­sön­li­che Be­treu­ung wäh­rend ei­ner Spi­tal­ge­burt. Auch für Frau­en, die aus me­di­zi­ni­schen Grün­den auf eine er­wünsch­te Haus­ge­burt ver­zich­ten müs­sen, kön­nen Be­leg­heb­am­men eine gute Al­ter­na­ti­ve sein.

Klä­ren Sie im Vor­aus mit der Be­leg­heb­am­me und Ih­rer Ver­si­che­rung ab, ob bei der Be­leg­heb­am­men­ge­burt Kos­ten an­fal­len, wel­che nicht von Ih­rer Ver­si­che­rung be­zahlt wer­den.

Letzte Aktualisierung: 05.11.2019, swissmom-Hebammenteam
Anzeige
Anzeige