Anzeige

Ad­vents­de­ko­ra­ti­on: eis­kal­te La­ter­nen

Wenn es draus­sen dun­kel und kalt ist, sor­gen die­se klei­nen Kunst­wer­ke aus Eis für eine fest­li­che und war­me At­mo­sphä­re

Eislaternen in der Abenddämmerung
©
GettyImages

Feu­er und Eis - eine fas­zi­nie­ren­de Kom­bi­na­ti­on, die Sie mit Eis­la­ter­nen wun­der­bar in Sze­ne set­zen kön­nen. Das geht ganz ein­fach, wenn Sie eine Si­li­kon-Gu­gehlupf­form oder eine an­de­re hüb­sche Back­form mit Was­ser fül­len und für ein paar Stun­den in den Tief­küh­ler stel­len. Mit ei­ner bren­nen­den Ker­ze in der Mit­te er­hellt das kurz­le­bi­ge Kunst­werk den win­ter­li­chen Gar­ten.

Eine et­was auf­wen­di­ge­re aber umso schö­ne­re Va­ri­an­te: Stel­len Sie ei­nen klei­ne­ren Be­häl­ter in ei­nen et­was grös­se­ren  und fi­xie­ren Sie ihn am Rand mit Kle­be­band. Ge­ben Sie klei­ne Tann­zwei­ge, Ha­ge­but­ten, Vo­gel­bee­ren, Tann­zap­fen etc. in den Zwi­schen­raum, fül­len Sie ihn bis ca. 3 cm un­ter den Rand mit Was­ser und stel­len Sie die Be­häl­ter für ein paar Stun­den in den Tief­küh­ler. Die Na­tur­ma­te­ria­li­en im Eis sor­gen für span­nen­de Licht- und Farb­spie­le. 

Wun­der­bar bunt wird es, wenn Sie das Was­ser vor dem Ein­frie­ren mit Le­bens­mit­tel­far­be ein­fär­ben. Eine bunt ge­streif­te La­ter­ne er­gibt sich, wenn Sie die Form nach je­der Schicht für ein paar Stun­den tief­küh­len und dann die nächs­te Far­be hin­zu­fü­gen. 

Letzte Aktualisierung: 17.11.2022, TV
Anzeige
Anzeige