Baby-Mythen

Stimmt das???

Junge Eltern werden schon vor der Geburt mit "Ammenmärchen" überschüttet... und nach der Geburt geht es von allen Seiten mit gutgemeinten Ratschlägen weiter - aber nicht immer stimmt alles, was da behauptet wird. Das meiste gehört in den Bereich der "Baby-Mythen".

Hier räumen wir endlich mit alten „Weisheiten“ auf:

Alle Neugeborenen haben blaue Augen.

Babys soll man ganz oft die Haare schneiden, dann wachsen sie kräftiger.

Mit Babys darf man nicht in die Berge gehen.

Mit neun Monaten muss ein Baby krabbeln.

Schreien lassen kräftigt die Lungen.

Blitzlicht schadet Baby-Augen.

Haustiere würden ein Baby niemals angreifen.

Bei einer neuen Schwangerschaft muss man abstillen.

Gestillte Babys haben seltener Stuhlgang.

Frauen mit kleinen Brüsten können nicht stillen.

Durch Sport wird die Muttermilch sauer.

Schoppen kann man auch mit heissem Hahnenwasser zubereiten.

Speikinder = Gedeihkinder!

Wer einen Zahn hat, ist reif für den ersten Brei.

Wenn die ersten Zähnchen da sind, sollte die Mutter abstillen.

Bernsteinketten helfen gegen Schmerzen beim Zahnen.

Zahnen führt zu Fieber und Durchfall

Nach einer Impfung ist Baden verboten.

Fieber nach der Impfung heisst, sie war erfolgreich.

Ein Kind muss seinen Teller leer essen.

Linkshänder muss man umerziehen.

Früher waren Kinder mit einem Jahr trocken.

Kennen Sie auch solche Behauptungen, zu denen Sie gerne eine wissenschaftlich fundierte Antwort hätten? Schicken Sie uns ein Mail an info(at)swissmom.ch - wir leiten es an die Experten weiter!

Letzte Aktualisierung : 05.2016, BH

loading