Was bedeuten geschwollene Lymphknoten?

In der Regel sind  vergrösserte Lymphknoten ein Zeichen für ein gesundes Abwehr- und Immunsystem als für eine Krankheit. Denn Lymphknoten sind im ganzen Körper verteilte Filterstationen, in denen sich verschiedene weisse Blutkörperchen befinden, die dort mit eingedrungenen Viren und Bakterien in Kontakt kommen. Zur Abwehr der Erreger vermehren sich die Immunzellen und der Lymphknoten schwillt an.

Eine Vergrösserung der Knoten am Hals zeigt also, dass von irgendwo im Bereich von Hals, Ohr, Kopfhaut oder Mund Erreger in den Lymphknoten geschwemmt wurden und eine Immunreaktion abläuft. Und da Kinder mit vielen Keimen zum ersten Mal in Kontakt kommen, ist die Reaktion meist heftiger als bei Erwachsenen. Nicht selten werden die Knoten dabei bis zu erbsengross. Bei sehr schlanken Kindern sind sie sogar sichtbar, wenn sie den Kopf drehen.

Auch wenn nur in den seltensten Fällen tatsächlich Grund zur Sorge besteht – wer unsicher
ist oder Angst hat, sollte auf jeden Fall den Arzt aufsuchen, nicht zuletzt zur eigenen Beruhigung. Der Kinderarzt kann eindeutig abklären, ob es sich um eine normale Schwellung handelt oder ob ein ernsthafteres Problem dahinter steckt.  Eine Beule in der
Leistengegend könnte zum Beispiel auch auf einen Leistenbruch hindeuten.

Wenn das Kind ansonsten munter ist, es keine Krankheitssymptome aufweist, der Knoten
nicht gerötet oder schmerzhaft ist oder sich vergrössert, besteht kein Anlass zu Beunruhigung.

Letzte Aktualisierung : 17-08-16, BH