Mein Dammschnitt schmerzt nach vier Wochen immer noch. Was kann ich dagegen tun?

Ein unkomplizierter Dammschnitt oder Dammriss verursacht normalerweise nur wenige Tage Schmerzen, da das Gewebe rasch heilt.

Zusätzlich ist es gut, wenn Sie durch Kamillensitzbäder oder Eincremen mit Kamillen- oder Calendula-Salbe (gibt es in der Apotheke) oder einer anderen Wundsalbe den Heilungsprozess unterstützen. Ihr(e) Apotheker/-in berät Sie gerne. Auch Damm-Massagen, wie Sie sie vielleicht von der Geburtsvorbereitung her kennen, macht das Gewebe elastischer. Die Massageöle sollten aber nur äusserlich angewendet werden und nicht innerlich auf der Vaginalschleimhaut.

Bereitet eine Dammschnitt-Narbe auch drei Monate nach der Geburt noch Beschwerden beim Sex, sollte spätestens der Frauenarzt, die Frauenärztin konsultiert werden. Dann wird die Narbe noch einmal sorgfältig hinsichtlich Heilung und möglicherweise störender Narbenwucherungen untersucht. Es kann dann auch beurteilt werden, ob die Naht vielleicht zu eng geworden ist, oder ob es sich für Sie nur so anfühlt. Eine Nachbesserung ist ein harmloser Eingriff, der sich auf jeden Fall lohnt!

 

 

Letzte Aktualisierung: 08.2016, BH