Anzeige

Ich habe ge­hört, dass Ko­pie­rer Rönt­gen­strah­len aus­sen­den. Darf ich dann noch Ko­pier­ar­bei­ten er­le­di­gen in der Schwan­ger­schaft?

Ko­pier­ge­rä­te kön­nen elek­tro­ma­gne­ti­sche Strah­lung ab­ge­ben, da­bei han­delt es sich aber um nicht-io­ni­sie­ren­de Strah­lung, die mit Rönt­gen­strah­len nicht viel ge­mein­sam hat. Eine Schä­di­gung des un­ge­bo­re­nen Kin­des durch den so­ge­nann­ten Elek­tro­smog konn­te auch in gros­sen Un­ter­su­chun­gen nicht nach­ge­wie­sen wer­den.

Bei Ko­pier­ge­rä­ten kommt je­doch noch hin­zu, dass die Hoch­span­nung zwi­schen der La­de­elek­tro­de und der Fo­to­lei­ter­trom­mel aus dem Luft­sauer­stoff Ozon er­zeugt. Das Ozon ent­steht nur wäh­rend des Ko­pi­er- bzw. Druck­vor­gan­ges, aber es wird durch das Ge­blä­se im Bü­ro­raum ver­teilt. An un­güns­ti­gen Stand­or­ten und bei äl­te­ren Ge­rä­ten kön­nen so Ozon­kon­zen­tra­tio­nen bis 200 mi­kro­gramm/m3 auf­tre­ten. Ozon reizt die Schleim­häu­te der Nase und der Bron­chi­en und schwächt das Im­mun­sys­tem des Kör­pers. Al­ler­dings sind bis­her kei­ne nach­weis­lich ne­ga­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf das un­ge­bo­re­ne Kind fest­ge­stellt ge­wor­den. Für ge­rin­ge­re Ozon­kon­zen­tra­tio­nen kann man durch reich­li­ches Lüf­ten (na­tür­lich nur, wenn nicht ge­ra­de hohe Ozon­kon­zen­tra­tio­nen im Frei­en we­gen Som­mer-Smog-Wet­ter­la­ge herr­schen) und aus­rei­chen­de Luft­feuch­tig­keit (über 60 %) sor­gen. Dar­über hin­aus kann man die Ozone­mis­sio­nen mit Fil­tern aus Ak­tiv­koh­le re­du­zie­ren.

Sinn­voll ist die Wahl mo­der­ner Ko­pie­rer, die sich nach Ge­brauch selbst ab­schal­ten und so nur noch ge­rin­ge Elek­tro­smog- und Ozone­mis­sio­nen auf­wei­sen. Ko­pie­rer soll­ten oh­ne­hin nicht im Büro, son­dern mög­lichst in ei­nem se­pa­ra­ten Raum ste­hen.

Letzte Aktualisierung: 25.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
11/28/2021
Mutter und Baby unter blauem Himmel

Schwan­ger­schafts­dia­be­tes

Etwa jede zehn­te Schwan­ge­re er­hält die Dia­gno­se Ge­sta­ti­ons­dia­be­tes. Ist das Kind auf der Welt, nor­ma­li­sie­ren sich …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige