Anzeige

Fisch-Pe­di­kü­re: Geht das noch in der Schwan­ger­schaft?

Wenn die klei­nen Kan­gal­fi­sche im war­men Was­ser lose Haut­schüpp­chen ab­knab­bern, wirkt das wie eine Mi­kro­mas­sa­ge. Sie son­dern aus­ser­dem noch ei­nen Schleim ab, der die Haut be­son­ders ge­schmei­dig macht.

Ganz un­um­strit­ten ist das Knab­ber-Pee­ling aber nicht, denn die Über­tra­gung von Bak­te­ri­en oder Vi­ren von Mensch zu Mensch über die Fi­sche gilt als ge­si­chert und kann für Men­schen mit ge­schwäch­ter Im­mun­ab­wehr (und dazu zäh­len Schwan­ge­re auch), Dia­be­tes oder Schup­pen­flech­te ge­fähr­lich wer­den.

In ei­ni­gen deut­schen Bun­des­län­dern ist die Fisch-Pe­di­kü­re des­halb in­zwi­schen so­gar ver­bo­ten wor­den.

Letzte Aktualisierung: 16.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

Un­se­re Emp­feh­lun­gen

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige