Anzeige
Schulkinder mit Maske und Desinfektionsmittel
©
GettyImages

Mas­ken­pflicht für Schul­kin­der


In man­chen Kan­to­nen gilt neu auch für Pri­mar­schü­le­rin­nen und Pri­mar­schü­ler eine Mas­ken­pflicht. Da dies bis an­hin erst ab der Ober­stu­fe ein The­ma war, lö­sen die neu­en Be­stim­mun­gen na­tür­lich Fra­gen aus. Wir lie­fern Ih­nen die Ant­wor­ten.

Kön­nen so klei­ne Kin­der schon eine Mas­ke tra­gen?


In der Re­gel gilt die Mas­ken­pflicht erst für Kin­der ab der 4. oder 5. Klas­se - also für eine Al­ters­stu­fe, in der es schon sehr gut mög­lich ist, An­wei­sun­gen zu ver­ste­hen und auch zu be­fol­gen. Doch klei­ne­re Kin­der kön­nen eben­falls mit der Mas­ke klar­kom­men. Ge­mäss ei­ner ge­mein­sa­men Stel­lung­nah­me von Kin­der­ärz­te Schweiz und Päd­ia­trie Schweiz ist es für Kin­der im Al­ter von 6 bis 12 Jah­ren zwar schwie­ri­ger, die Mas­ke zu­ver­läs­sig über meh­re­re Stun­den zu tra­gen. Aus me­di­zi­ni­scher Sicht spricht je­doch nichts da­ge­gen. So­fern die epi­de­mio­lo­gi­sche Lage im Kan­ton dies er­for­dert, emp­feh­len die bei­den Or­ga­ni­sa­tio­nen da­her eine Mas­ken­pflicht an den Pri­mar­schu­len, ins­be­son­de­re für Kin­der in der 5. und 6. Klas­se. Bei Be­darf kön­ne die Mass­nah­me aber auch auf die Un­ter­stu­fe aus­ge­dehnt wer­den.

Wich­tig ist na­tür­lich, dass die Kin­der die kor­rek­te Hand­ha­bung der Mas­ke ein­üben. Dies nicht nur in der Schu­le, wo so manch ein Spass­vo­gel für Ab­len­kung sorgt, son­dern auch in al­ler Ruhe zu Hau­se. Die­se Re­geln soll­te Ihr Kind be­fol­gen:

  • Vor dem Auf­set­zen der Mas­ke die Hän­de gut mit Sei­fe wa­schen oder des­in­fi­zie­ren.

  • Die Mas­ke so­weit als mög­lich nur an den Schlau­fen an­fas­sen.

  • Dar­auf ach­ten, dass der Mund­schutz Nase, Mund und Kinn gut be­deckt und satt, aber nicht eng am Ge­sicht an­liegt.

  • Die Mas­ke nach dem Auf­set­zen nicht mehr be­rüh­ren. Falls es doch mal vor­kommt: Hän­de gut wa­schen oder des­in­fi­zie­ren.

  • Ge­brauch­te Mas­ke in ei­nem ge­schlos­se­nen Ab­fall­be­häl­ter ent­sor­gen und die Hän­de gründ­lich wa­schen.

  • Falls die Mas­ke zwi­schen­durch aus­ge­zo­gen wer­den darf: Dar­auf ach­ten, dass sich Aus­sen- und In­nen­sei­te nicht be­rüh­ren.

Wel­che Mas­ken sind für Kin­der ge­eig­net?


Mas­ken in Kin­der­grös­se sind für Kin­der un­ter 12 Jah­ren ide­al, da sie bes­ser sit­zen. Sie sind nicht nur klei­ner ge­schnit­ten, son­dern oft auch et­was hüb­scher an­zu­se­hen als Mund­schut­ze für Er­wach­se­ne. Die meis­ten Schu­len stel­len die Mas­ken für Schü­le­rin­nen und Schü­ler zur Ver­fü­gung. Falls die­se Ih­rem Kind nicht gut sit­zen, fra­gen Sie bei der Lehr­per­son nach, ob es eine von zu Hau­se mit­ge­brach­te Mas­ke tra­gen darf. Bei der Ver­wen­dung von Stoff­mas­ken (Com­mu­ni­ty Mas­ken) ach­ten Sie un­be­dingt dar­auf, dass die­se qua­li­täts­ge­prüft, mehr­la­gig und bei min­des­tens 60 °C wasch­bar sind.

Hal­ten die Kin­der stun­den­lan­ges Mas­ken­tra­gen über­haupt aus?


Eine Mas­ke zu tra­gen ist für die meis­ten Kin­der zu­mut­bar und scha­det der Ge­sund­heit nicht. Es gibt kei­ne wis­sen­schaft­li­chen Be­le­ge da­für, dass das Tra­gen von Hy­gie­ne- oder Stoff­mas­ken zu Pro­ble­men wie Sauer­stoff­man­gel oder ei­nem er­höh­ten Ge­halt an Koh­len­di­oxid im Blut füh­ren könn­te.

Den­noch hält sich wohl kaum ein Kind mit Be­geis­te­rung an Schutz- und Hy­gie­ne­mass­nah­men. Es ist da­her voll­kom­men in Ord­nung, wenn die Knöp­fe hin und wie­der über die Mas­ken­pflicht kla­gen. Sie ge­wöh­nen sich in der Re­gel trotz­dem schnell dar­an und wer­den schon bald ganz selbst­ver­ständ­lich ih­ren Mund­schutz tra­gen.

Wie so oft spielt das el­ter­li­che Vor­bild auch hier eine wich­ti­ge Rol­le. Je mehr Sie sich an den neu­en Re­geln rei­ben und Ih­rem Är­ger in An­we­sen­heit Ih­res Kin­des Luft ma­chen, des­to schwe­rer wird es ihm fal­len, sich an die Mas­ken­pflicht zu hal­ten. Le­ben Sie ihm je­doch vor, dass die Mas­ke wäh­rend ei­ner Pan­de­mie ge­nau­so selbst­ver­ständ­lich ist wie das Tra­gen von Hand­schu­hen und Müt­ze bei Käl­te, kommt es bes­ser klar mit den neu­en An­wei­sun­gen. Er­in­nern Sie es auch ge­le­gent­lich dar­an, war­um das Gan­ze über­haupt nö­tig ist: Um ein­an­der ge­gen­sei­tig vor ei­ner An­ste­ckung zu schüt­zen und um zu ver­hin­dern, dass das Vi­rus von der Schu­le nach Hau­se zu den El­tern und Gross­el­tern ge­tra­gen wird.

Was tun, wenn die Mas­ke hin­ter den Oh­ren drückt?


Stun­den­lan­ges Mas­ken­tra­gen kann un­be­quem wer­den und viel­leicht klagt Ihr Kind bald ein­mal dar­über, dass die Bän­der hin­ter den Oh­ren drü­cken. Kurz­fris­tig kann die­sem Pro­blem ab­ge­hol­fen wer­den, in­dem die Mas­ken­bän­der am Hin­ter­kopf mit ei­ner gros­sen Bü­ro­klam­mer zu­sam­men­ge­hal­ten wer­den. Auf Dau­er ist es aber si­cher bes­ser, wenn Sie Ih­rem Kind ei­nen Mas­ken­hal­ter mit­ge­ben, der die Bän­der am Hin­ter­kopf oder im Na­cken zu­sam­men­hält und die Oh­ren ent­las­tet. Eine wei­te­re Mög­lich­keit sind Com­mu­ni­ty Mas­ken zum Bin­den, al­ler­dings kann es für klei­ne­re Kin­der schwie­rig sein, die­se selb­stän­dig an- und aus­zu­zie­hen. Schliess­lich sind im Han­del auch wie­der­ver­wend­ba­re Kin­der­mas­ken mit ei­ner ver­stell­ba­ren Hal­te­rung am Hin­ter­kopf und im Na­cken er­hält­lich. Die­se Pro­duk­te sind je­doch re­la­tiv teu­er.

Kann un­ser Kind von der Mas­ken­pflicht dis­pen­siert wer­den?


Eine ärzt­li­che Mas­ken­dis­pens ist nur in sehr sel­te­nen Fäl­len nö­tig:

  • Bei aku­ter schwe­rer Atem­not, also bei­spiels­wei­se bei ei­nem star­ken Asth­ma-An­fall

  • Bei ei­ner schwe­ren chro­ni­schen Atem­li­mi­ta­ti­on

  • Bei schwe­ren Ver­hal­tens-, Wahr­neh­mungs- oder Mo­to­rik­stö­run­gen, die es dem Kind ver­un­mög­li­chen, die Mas­ke kor­rekt zu tra­gen oder sie selb­stän­dig ab­zu­neh­men.

  • Wenn das Tra­gen der Mas­ke Ängs­te oder Pa­nik­at­ta­cken aus­löst.

kurz&bündigkurz&bündig
1/22/2021
FFP2 Maske

Ab in den Ofen!

FFP2-Mas­ken schüt­zen im All­tag am bes­ten vor ei­ner An­ste­ckung mit dem Co­ro­na­vi­rus. In Deutsch­land sind sie des­halb …
kurz&bündigkurz&bündig
12/2/2020
Frau mit Maske und Regenschirm

Feuch­te Mas­ke

Wenn es in die­sen Mo­na­ten draus­sen häu­fi­ger nass ist, kann die All­tags­mas­ke schnell ihre Schutz­wir­kung ver­lie­ren. Die …
Letzte Aktualisierung: 12.02.2021, TV
Anzeige
Anzeige