Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Baby müde mit Taschentuch

                              Der Ein­schlaftrick mit dem Ta­schen­tuch


                              Mit­un­ter sind es klei­ne, ein­fa­che Tricks, die ei­nem un­ru­hi­gen und über­mü­de­ten Baby das Ein­schla­fen er­leich­tern. Eine Ga­ran­tie für das Ge­lin­gen gibt es zwar nicht, aber was tut man nicht al­les für ei­nen ru­hi­gen Abend!

                              Der Aus­tra­li­er Na­than Dailo zeigt im fol­gen­den Vi­deo, das im­mer­hin be­reits mehr als 13 Mil­lio­nen Mal von ver­zwei­fel­ten El­tern an­ge­klickt wur­de, wie er sei­nen drei Mo­na­te al­ten Sohn zum Ein­schla­fen bringt – ein­fach, in­dem er ihm mit ei­nem leich­ten Ta­schen­tuch oder Nu­sche­li ganz sanft im­mer wie­der über die Au­gen streicht, von oben nach un­ten. Da­bei be­rührt das Tuch das  Ba­by­ge­sicht nur leicht. An­geb­lich schlies­sen die meis­ten Ba­bys in­ner­halb ei­ner Mi­nu­te die Au­gen und schla­fen ein.

                              Manch­mal reicht es auch schon, wenn Sie mit Ih­rer Hand flach und sanft über die Au­gen strei­chen und Ih­rem Baby ein lei­ses Schlaf­lied sin­gen. 

                              Letzte Aktualisierung: 25.01.2021, BH, JL
                              Anzeige
                              Anzeige