DieSauger 900x600 72dpi

Verschiedene Sauger ( Nuggis )

Sauger werden aus Silikon (meist klar durchsichtig) und Kautschuk bzw. Latex (gelblich-duchsichtig) hergestellt.

Sauger aus Silikon sind geruchs- und geschmacksneutral und bleiben auch nach längerem Gebrauch und häufigem Sterilisieren formbeständig. Wenn die ersten kleinen scharfen Zähnchen kommen, sind Silikonnuggis nicht mehr ideal, denn dann kommt es leicht zu Rissen und Beschädigungen. Am besten untersuchen Sie vor jeder Mahlzeit den Sauger, damit nicht Stücke vom Baby verschluckt werden. Sauger aus Silikon können sich auch verfärben und z.B. die Farbe des Fruchtsafts annehmen.

MAM Silikonsauger

Von 94% der Babys akzeptiert

Für ein vertrautes Trinkgefühl: Babys mögen die symmetrischen MAM SkinSoft Silikonsauger instinktiv. Mehr erfahren

MAM Silikonsauger

Kautschuk/Latex ist ein reines Naturmaterial, nämlich natürliche Kautschukmilch, allergiegetestet und widerstandsfähiger, weil elastischer gegen kleine Zähnchen. Dafür altert das Material schneller, v.a. wenn Sie heiss sterilisieren, wird es matt, porös und klebrig. Auf solchen alten Saugern vermehren sich leichter Bakterien und Pilze. Deshalb sollten diese Sauger möglichst in Essigwasser ausgekocht und etwa alle zwei bis drei Wochen erneuert werden. Manche Babys reagieren allergisch auf die im Latex enthaltenen Proteine (Eiweisse).

Das Saugerloch sollte so beschaffen sein, dass die Milch aus der herumgedrehten Flasche nur sehr langsam heraustropft. Ihr Baby sollte sich beim Saugen immer gleich stark anstrengen müssen, unabhängig vom Flascheninhalt. Ist das Saugerloch zu klein, wird Ihr Baby bald ärgerlich protestieren. Bei einem zu grossen Loch trinken Babys zu hastig und schlucken zuviel Luft. Kaufen Sie am besten mehrere Sauger mit unterschiedlich grossen Löchern. Oft braucht es mehrere Versuche, bis der passende Sauger gefunden ist und das Trinken klappt. Hat das Baby Probleme, weil der Sauger wegen des Unterdrucks in der Flasche immer wieder nach innen gezogen wird, schaffen Sauger mit einem speziellen Ventil Abhilfe.

Ein kleiner Sauger mit feiner Lochung ist ideal für abgepumpte Muttermilch, die Anfangsnahrung (Pre-Milch) , Wasser oder Tee, allerdings sollte das Baby dabei nicht zu rasch ermüden. Gleich wie beim Stillen, sollte eine Schoppenmahlzeit auch ca. 10-20 Min. dauern. Für die normale Milchnahrung sollte das Saugerloch mittelfein sein, und für Dickflüssiges und Brei eher gross bzw. kreuzschlitzförmig – aber dann kann ihr Baby sicher auch schon langsam vom Löffel essen. Die meisten Hersteller von Milchnahrung haben eine Empfehlung für die richtige Lochgrösse auf oder in der Packung. Im Handel sind auch sogenannte Doodie-Sauger erhältlich. Das sind Sauger mit 3 Lochgrössen in einer Ausgabe, d. h. je nachdem wie Sie die Flasche halten, verändert sich seine Lochgrösse.

Achten Sie beim Kauf von Trink- und Beruhigungssaugern (Nuggis) auf dieselbe Form, damit das Kind nicht verwirrt wird. Die in der Schweiz gängigen Formen sind die Kirsch-Form oder die Dental-Nuk-Form. Diese hat den Vorteil, zum Gaumen hin abgeflacht zu sein, was vorteilhaft für die Kieferbildung und die Zahnstellung sein soll.

Letzte Aktualisierung : 04.2016, BH

loading