gefüllte Schoppen mit Stern

Anfangsmilch 1

Im Anschluss an die ersten Wochen mit Pre-Milch oder bei Säuglingen mit grossem Hunger kann auf 1-Nahrung umgestellt werden. Der Kaloriengehalt ist fast identisch mit dem der Pre-Milch. Anfangsmilch unterscheidet sich von Pre-Milch nur durch den Zusatz von weiteren Kohlenhydraten und enthält neben Milchzucker (Lactose) auch noch Stärke (v.a. glutenfreie Mais- oder Reisstärke). Deshalb sättigt Anfangsmilch das Kind etwas besser, weil sie sämiger ist und länger im Magen-Darm-Trakt verbleibt.  Die Abstände der Mahlzeiten verlängern sich dadurch. Die Säuglingsanfangsnahrung "1" sollte auch nicht mehr "ad libitum" (nach Bedarf) gefüttert werden, sondern es kann jetzt ein Mahlzeitenrhythmus trainiert werden.

Da die Anfangsmilch "1" dickflüssiger ist als die Pre-Milch sollte auch der Sauger mit mittelfeiner Lochung benutzt werden. Die Saugkraft sollte immer gleich gehalten werden. Mit einer zu kleinen Lochung des Saugers müsste sich das Baby zu sehr anstrengen, um an die Milch zu kommen und würde zu wenig trinken.

Viele Kinder schlafen mit 1-Milchnahrung nachts besser durch – eine Garantie dafür gibt es aber nicht!

Die Milchnahrung "1" kann bei kräftigen Babys mit einem erhöhten Energiebedarf auch schon ab der Geburt gegeben werden.

Folgemilch 2

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH