Fencheltee
Kind | Behandlung | Baby

Husten - Die besten Hausmittel für Ihr Kind

WICHTIG: Wenn die Symptome bei Ihrem Baby oder Kind trotz dieser Hausmittel in absehbarer Zeit nicht besser werden, sollten Sie unbedingt Ihren Kinderarzt, eine Kinderärztin aufsuchen, um abklären zu lassen, ob es ernster erkrankt ist und zum Beispiel ein Antibiotikum benötigt.

  • Erhöhen Sie das Kopfteil des Bettchens leicht, indem Sie ein Buch unter die Bettpfosten legen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Baby oder Kind mit Husten ausreichend trinkt und dass seine Umgebungsluft nicht zu trocken ist. Seien Sie im ersten Lebensjahr noch zurückhaltend mit Kräuter-Hustentees, da Säuglinge oftmals allergisch auf bestimmte Pflanzenbestandteile reagieren. Gut vertragen wird Fencheltee (1/2 Teelöffel auf 1/4 l kochendes Wasser, 5 Minuten ziehen lassen). Ab dem sechsten Lebensmonat können Sie verdünnten Holundersaft geben.
  • So können Sie gut wirksame Hustensäfte  selbst herstellen.
  • Auch Halswickel sind ein bewährtes Hausmittel.
  • Bei Kleinkindern sind warme Hustentees hilfreich, z.B. Zitronentee mit Honig: Pressen Sie den Saft einer Bio-Zitrone in ein Glas mit warmem Wasser und geben Sie zum Süssen etwas Honig hinzu. Lassen Sie Ihr Kind diesen Tee mehrmals pro Tag trinken. Der Tee hilft nicht nur gegen Husten, sondern auch gegen Halsweh. Das Vitamin C stärkt die Immunabwehr, die viele Flüssigkeit hilft beim Schleimlösen und Abhusten, während warme Getränke generell die Schleimhäute beruhigen und den Hustenreiz lindern.
  • Brustwickel lösen hervorragend fest sitzenden Schleim. Für einen Kartoffel-Brustwickel kochen Sie 2-3 Pellkartoffeln und zerdrücken Sie diese in einem Küchenpapier. Dann wickeln Sie ein Baumwolltuch darum und drücken den Wickel flach. Lassen Sie ca. 10 Minuten abkühlen und testen Sie dann die Temperatur am eigenen Handgelenk (Achtung: Verbrennungsgefahr!). Legen Sie dann den Wickel dann auf die Brust Ihres Kindes - solange der Wickel warm ist.
  • Auch ein Thymian-Brustwickel wirkt schleimlösend. Übergiessen Sie dazu 1 EL Thymian mit heissem Wasser, lassen Sie es 10 Minuten ziehen und seihen Sie dann ab. Tränken Sie dann ein dünnes Baumwolltuch in dem Sud, wringen Sie das Tuch aus und legen Sie es auf die Brust des Kindes. Decken Sie das feuchte Tuch mit einem trockenen Tuch ab und lassen Sie den Brustwickel 30 Minuten einwirken.
  • Bei unstillbarem nächtlichem Reizhusten können Sie einen Quarkwickel ausprobieren. Streichen Sie Quark in die Mitte eines Baumwolltuchs und schlagen Sie die leeren Enden des Tuchs in die Mitte über den Quark. Erwärmen Sie nun den Wickel mit Hilfe einer Wärmflasche auf Zimmertemperatur und legen Sie ihn dann auf die Brust Ihres Kindes. Darüber kommt ein Wollschal. Diesen Wickel können Sie solange auf der Brust liegen lassen, wie Ihr Kind sich nicht davon gestört fühlt.


  • Machen Sie bei Kindern unter einem Jahr noch keine feuchten Brustwickel. Sie können eine Mullwindel über der Heizung erwärmen und diese um den Brustkorb Ihres Kindes wickeln und seinen Schlafanzug darüber ziehen. Allein die Wärme zeigt schon entkrampfende und schleimlösende Wirkung.
  • Wenn Ihr Kind zusätzlich fiebert, sind kalte Wickel besser.

Beikost: Diese Breie sollten Sie bei Husten und Schnupfen vermeiden


Forum

Im swissmom-Forum finden Sie eine von den Userinnen zusammengetragene Sammlung der besten Hausmittel "Hausmittel-Hexen: Ohne Medis gesund werden".

Letzte Aktualisierung : 14-05-18, BH

loading