Baby im Autobabysitz; Maxi Cosi
Shoppingtipps | Baby | Mobilität

Die Tragschale (Babyschale)

Die Trageschale ist aus festem Kunststoff, gepolstert und mit einem Bügelgriff versehen. So kann das Baby wie in einem Henkelkorb überallhin mitgenommen werden. Anfangs, wenn Ihr Baby noch nicht viel wiegt, ist das sehr praktisch. Zudem können Sie die Tragschale sicher abstellen, wenn Sie die Hände frei haben wollen.

Die meisten von ihnen fordern dem Baby aber eine ungünstige, sitzende Haltung ab. Bevor die Kinder selbstständig sitzen können, ist der Rücken eigentlich noch zu schwach für diese Haltung. Werden die Kinder müde, sinken sie in sich zusammen. Dabei drückt der Brustkorb auf den Bauch und das kann zu Atemschwierigkeiten und Verdauungsstörungen führen.Deshalb sollte man Babys nicht sehr lange in einer Schale sitzen lassen.

Sobald Ihr Baby schwerer wird, überwiegen die Nachteile. Einkäufe zum Beispiel werden damit sehr beschwerlich, weil man nur eine Hand frei hat oder das Kind ständig abstellen muss. Zu manchen Tragschalen gibt es aber Gestelle, die dann zusammen mit der Schale wie ein leichter Buggy funktionieren. Ist Ihr Baby älter, wird es nicht mehr bequem sitzen können, weil die Wirbelsäule dort zu rund liegt. Es gibt allerdings grössenverstellbare Babyschalen.

Es gibt Auto-Sicherheitssitze (Reboard-Systeme), die man auch ausserhalb des Autos gut als Tragschale benutzen kann, obwohl es eher lästig ist, die Schale immer wieder ein- und auszubauen und sie auch recht viel Gewicht haben. Umgekehrt können aber die wenigsten Tragschalen auch als Autositz verwendet werden.

Andere Tragehilfsmittel:

Tragesack

Rückentrage

Tragetuch

Linksammlung "Tragehilfen"

Letzte Aktualisierung : 26-08-16, BH

loading