Wickelkomode mit Matte, Windeln usw
Shoppingtipps | Baby | Pflege

Wickeltische und -kommoden

Wo möchten Sie Ihr Baby wickeln?

Wickeln können Sie Ihr Baby überall - auf einem Tisch, auf dem Bett oder einer Decke auf dem Boden. Praktischer und angenehmer ist es allerdings auf einer richtigen Wickelkommode, denn dort haben Sie auch gleich alles, was Sie sonst noch zum Wickeln brauchen, in der Nähe.

Alternativ gibt es auch Wickelaufsätze für die Badewanne, zum Beispiel, wenn Sie nicht viel Platz zur Verfügung haben. Praktisch an diesen Aufsätzen ist vor allem, dass Sie jederzeit Wasser in der Nähe haben und der Aufsatz sich flach zusammenklappen und bequem verstauen lässt. Gleichzeitig muss so ein Wickelaufsatz aber stabil sein und so fest angebracht werden können, dass die Standsicherheit gewährleistet ist.

Wickelkommoden gibt es in unzähligen Variationen, Grössen und Ausstattungen. Sinnvoll ist ein Modell mit Schubladen oder Fächern, in denen Sie Kleidung und Windeln verstauen können. Ausserdem können viele Modelle in Kommoden umgebaut werden, wenn Ihr Kind aus dem Windelalter herausgewachsen ist.

Einige Wickelkommoden haben auf der Seite neben der Wickelauflage bereits eine separate Fläche für die Wickelutensilien wie Cremes und Feuchttücher, sind dadurch aber etwas breiter. Wenn Sie nicht so viel Platz beanspruchen möchten, entscheiden Sie sich für eine normal breite Kommode, jedoch mit einer etwas schmaleren Wickelauflage. So haben Sie direkt neben der Auflage ebenfalls Platz für das Wickelzubehör.

Für das Badezimmer gibt es auch Wickelgestelle mit eingebauter Badewanne. Sollten Sie sich für dieses Modell entscheiden, achten Sie darauf, dass die Wanne Stöpsel und Abfluss hat, damit sie sich problemlos leeren lässt. Ausserdem sollten Sie die Wickelauflage mit nur einer Hand darüber legen können, damit Sie Ihr Baby nach dem Bad gleich in sein Handtuch wickeln können.

Wickelauflage

Auf den Wickeltisch legen Sie eine weiche und wasserdichte Wickelauflage, vorzugsweise aus Kunststoff. Stoffüberzüge sind zwar hübsch, aber unpraktisch. Wenn Ihr Baby genau während des Windelwechsels sein Geschäft verrichtet, müssen Sie die Bezüge häufig waschen. Damit das Kind nicht auf dem kühlen Kunststoff liegt, eignen sich leichte Baumwolltücher als Unterlage sehr gut. Die Wickelauflage sollte mindestens 80 mal 80 cm gross sein und an drei Seiten eine Randbegrenzung haben.

Heizstrahler für den Wickeltisch

Vor allem in der kühlen Jahreszeit ist ein Heizstrahler für den Wickeltisch empfehlenswert. Heizstrahler gibt es in den verschiedensten Varianten. Achten Sie auf hochwertige Verarbeitung, ein entsprechendes Sicherheitssiegel, sichere Bauweise und korrekte Befestigung. Die Wärmestrahler sollten mit mässiger Heizstufe die Wickelauflage etwa auf Körpertemperatur aufwärmen, um dann vor dem Wickeln ausgeschaltet zu werden. Wenn Sie im Badezimmer wickeln, verzichten Sie aus Sicherheitsgründen auf einen Heizstrahler.

Sicherheit auf dem Wickeltisch

Lassen Sie ihr Kind niemals - auch nicht für einen kurzen Augenblick - unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch liegen. Die Schnelligkeit und Wendigkeit von Babys ist nicht zu unterschätzen. An erster Stelle der Unfallursachen im Säuglingsalter steht der Sturz vom Wickeltisch. Jedes zweite Baby fällt einmal vom Wickeltisch, die häufigsten Diagnosen sind Schädelverletzungen.

Achten Sie ausserdem darauf, dass Wicklutensilien wie Cremes oder andere Kleinteile nicht in Reichweite des Babys verstaut sind.

Wissen

Sturz vom Wickeltisch

Letzte Aktualisierung : 05-03-20, BH/KM

loading