Wie lange darf mein dreijähriges Kind TV schauen?

Grundsätzlich ist es so, dass Kinder im Umgang mit dem Fernseher klare Regeln brauchen. Die Vielfalt, welche heutzutage geboten wird, ist für viele Kinder sehr verlockend. Auf Kindersendern laufen meist von morgens um 6 Uhr bis abends um 20 Uhr mehr oder weniger brauchbare Kindersendungen. Aufgrund der steigenden Zahl von Kindern mit Übergewicht, Konzentrations-, Hyperaktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen rückt die Frage nach dem TV-Konsum in den Vordergrund.

Fachleute empfehlen daher folgende Regeln:

  • Kinder unter drei Jahren sollen überhaupt nicht fernsehen.
  • Kinder zwischen drei und fünf Jahren sollen nicht länger als eine halbe Stunde pro Tag vor dem Fernseher verbringen.
  • Bei Schulkindern ist bis zu einer Stunde Fernsehzeit pro Tag akzeptabel.
  • Vor dem Kindergarten oder der Schule, während dem Essen und vor dem Schlafengehen sollte kein Fernsehkonsum stattfinden.
  • Kinder sollen auf gar keinen Fall alleine vor dem Fernseher sitzen und Eltern sollen darauf achten, dass nur die abgesprochene Sendung (z. B. Sandmännchen, kleiner Eisbär, Pingu, etc.) geschaut wird.

Viel wichtiger und besser für die kindliche Entwicklung sind regelmässige, gemeinsame Mahlzeiten, geregelte Schlafenszeiten und animierte körperliche Aktivitäten (spielen, spazieren, baden, etc.)


Wissen

Fernsehen macht Kinder dumm

Kein TV vor dem Zubettgehen

Dialog für Kindersprache besser als Vorlesen

Letzte Aktualisierung : 08.2016, VZ