Ich bin stark kurzsichtig. Wass muss ich bei der Entbindung beachten? Kann man Kontaktlinsen tragen?

Bisher wurde angenommen, dass stark kurzsichtige Frauen durch den starken Druck beim Pressen unter der Geburt ein erhöhtes Risiko für Netzhautablösungen haben. Aufgrund dieser Annahme wurde häufig von vornherein ein Kaiserschnitt durchgeführt. Eine Berliner Studie aus dem Jahr 1999 konnte dies jedoch widerlegen: Bei 58 untersuchten Schwangeren mit unterschiedlichen Graden von Kurzsichtigkeit (Myopie) wurden nach normaler vaginaler Geburt keinerlei Änderungen des Augenbefundes gefunden. Aus augenärztlicher Sicht muss deshalb kein Kaiserschnitt durchgeführt werden.

Viele Spitäler empfehlen Kontaktlinsenträgerinnen, für die Entbindung lieber auf die Brille auszuweichen. Andere sehen in dieser Hinsicht keine Gefahr. Wie das an dem von Ihnen ausgesuchten Spital gehandhabt wird, müssen Sie dort direkt besprechen.

Letzte Aktualisierung: 08.2016, BH