Wissenswertes zur natürlichen Familienplanung
Sex | Kinderwunsch | Verhütung

Wissenswertes über natürliche Familienplanung

Bevor Sie sich für die natürliche Familienplanung entscheiden, ist es wichtig, dass Sie sich eingehend mit der symtothermalen Methode, ihren Vorteilen, aber auch ihren Nachteilen auseinandersetzen. Es handelt sich hierbei nämlich nicht einfach um eine weitere Methode zur Empfängnisverhütung, sondern um das Erlernen eines bewussten Umgangs mit der eigenen Fruchtbarkeit. Ob Sie dies als spannend oder als herausfordernd empfinden, ist in erster Linie eine Frage der persönlichen Einstellung. Was die eine Frau als Vorteil betrachtet, ist in den Augen der anderen ein Nachteil. Aus diesem Grund hier einige Denkanstösse, die Sie bei Ihrem persönlichen Entscheid unterstützen sollen:

Keine Nebenwirkungen

Nebenwirkungen, wie sie bei hormonellen Verhütungsmitteln auftreten können, gibt es bei der symptothermalen Methode nicht. Dies erleben viele Frauen als sehr positiv und sie finden es spannend, zu erleben, wie sich die verschiedenen Phasen des Zyklus anfühlen. Dazu können aber unter Umständen auch Menstruationsbeschwerden gehören, was für Frauen, die zuvor die Pille eingenommen haben, eine Umstellung bedeutet, an die sie sich zuerst wieder gewöhnen müssen. 

Verantwortung teilen

Wenn Sie sich für die symptothermale Methode entscheiden, liegt die Verantwortung für eine sichere Verhütung nicht nur bei Ihnen allein. Es liegt ebenso an Ihrem Partner wie an Ihnen, dass an den fruchtbaren Tagen kein oder nur geschützter Geschlechtsverkehr stattfindet. Viele Frauen erleben dies als einen Vorteil, vor allem, wenn der Partner mit der Zeit ein Verständnis für die verschiedenen Phasen des weiblichen Zyklus entwickelt. Bedingung ist allerdings, dass er den Entscheid voll und ganz mitträgt, damit es nicht jedes Mal zu Diskussionen kommt, wenn ungeschützter Sex nicht möglich ist. 

Lernprozess 

Wer sich zum ersten Mal mit natürlicher Familienplanung auseinandersetzt, ist zu Beginn möglicherweise ziemlich verwirrt, denn es gibt da so einiges zu lernen. Mit der Zeit werden das Temperaturmessen und die Beobachtung des Zervixschleims jedoch so selbstverständlich wie das Zähneputzen und die Auswertung der Aufzeichnungen im Zykluskalender stellt kein Problem mehr dar. Wichtig ist, dass Sie sich Zeit nehmen für diesen Lernprozess, denn es liegt oft an mangelhaftem Wissen, wenn zu einer ungeplanten Schwangerschaft kommt. 

Sicherheit? Das liegt auch an Ihnen

Bei korrekter Anwendung schützt die symptothermale Methode sehr zuverlässig vor einer ungeplanten Schwangerschaft. Wird an den fruchtbaren Tagen gänzlich auf Geschlechtsverkehr verzichtet, liegt der Pearl Index bei 0.4. Wird während der fruchtbaren Phase mithilfe eines Kondoms verhütet, liegt er bei 0.6. Die Methodensicherheit ist also sehr hoch. Ein Paar, das eine Schwangerschaft nicht um jeden Preis vermeiden will, neigt aber möglicherweise dazu, die Regeln nicht so genau zu nehmen. So entscheidet man sich vielleicht dafür, kurz vor den fruchtbaren Tagen ungeschützten Geschlechtsverkehr zu haben, im vollen Wissen darum, dass Spermien unter günstigen Bedingungen bis zu fünf Tage im Körper der Frau überleben können, um den Eisprung abzuwarten. Bei der Anwendungssicherheit wird für die symptothermale Methode deshalb ein Wert zwischen 1.8 und 2.3 angegeben. Wie sicher die Methode ist, hängt also zu einem grossen Teil von der korrekten Anwendung ab, doch dies ist bei anderen Verhütungsmethoden nicht anders. Wer die Pille nicht regelmässig einnimmt, kann auch nicht damit rechnen, vor einer ungeplanten Schwangerschaft geschützt zu sein. 

Eignet sich das wirklich für alle?

Viele Frauen finden die natürliche Familienplanung eine spannende Sache, sind sich aber unsicher, ob sich diese Methode auch für sie eignet, da sie zum Beispiel Schicht arbeiten, einen unregelmässigen Zyklus haben oder noch stillen. Sowohl die Arbeitsgruppe NFP als auch INER vertreten die Ansicht, dass natürliche Familienplanung auch in solchen Situationen angewendet werden kann und bieten in ihrer Literatur Anleitungen, welche Regeln zu berücksichtigen sind. Damit Sie für sich selber einen fundierten Entscheid fällen können, sollten Sie sich unbedingt vertieft mit der Thematik auseinandersetzen.

Wenn sich der Kinderwunsch meldet

Frauen, die bereits vor der Familiengründung natürliche Familienplanung anwenden, kennen ihren Zyklus schon sehr genau, wenn sie schwanger werden möchten. Dies ist natürlich hilfreich, wenn man die fruchtbaren Tage voll ausschöpfen möchte. Die Aufzeichnungen können wertvolle Hinweise liefern, wenn die Erfüllung des Kinderwunsches auf sich warten lässt. 

Letzte Aktualisierung : 06-09-18, TV

loading