Frau nimmt Tablette aus dem Necessaire
Verhütung | Frau | Sex

Die Pille auf Reisen - Tipps zu Hitze und Zeitverschiebung

Nicht über 25 Grad lagern – dieser Hinweis ist auf vielen Packungen oder Gebrauchsinformationen von Antibabypillen zu lesen. Hierzulande ist dies meist gut machbar. Was aber, wenn man Urlaub im Süden macht?

Ein anderes Pillen-Urlaubs-Problem ist eine allfällige Reiseübelkeit. Was tun bei Erbrechen? Und muss man wegen der Zeitverschiebung mitten in der Nacht aufstehen, um die Pille zu nehmen? Hier ein paar Tipps:

  • Eine Woche ein paar Grad mehr macht der Pille in der Regel nichts. Aber: Eine längere Reise bei höheren Temperaturen wird schon problematisch. Was Sie auf keinen Fall tun sollten, auch nicht für eine halbe Stunde: Die Pille auf das Armaturenbrett im Auto legen. Denn dort kann es ziemlich schnell ziemlich heiss werden – auch wenn die Klimaanlage läuft.
  • Minibar und Kühlbox nutzen: Wenn Sie Urlaub im Hotel machen, haben Sie meist eine Minibar im Zimmer, dort können Sie bei Hitze auch die Pille verstauen. Im Auto lagern Sie die Pille am besten  in einer Tasche im Fussraum und beim Camping kann sie mit in die Kühlbox.
  • Nachlegen: Wer mit Reiseübelkeit zu kämpfen hat und sich bis zu vier Stunden nach Einnahme der Pille einmal übergeben musste, läuft Gefahr, dass die Wirkung nicht mehr zuverlässig ist. In solchen Fällen sollten Sie gleich danach eine Pille zusätzlich nehmen. Natürlich erst, wenn sich die Übelkeit gelegt hat.
  • Zeitverschiebung: Gerade wer eine Minipille nimmt, sollte sich sehr genau an die Einnahmezeit halten – Zeitverschiebung hin oder her.
  • Damit Sie nicht mitten in der Nacht aufstehen müssen, können Sie 12 Stunden nach der Einnahme der letzten Pille bereits eine weitere einnehmen. Dann nimmt man wieder alle 24 Stunden eine Tablette.

Quelle: www.frauenaerzte-im-netz.de

Letzte Aktualisierung : 19-01-21, BH

loading